Jade

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Jade
Titel USA: Jade
Genre: Erotik-Thriller
Farbe, USA, 1995, FSK 16

Kino Deutschland: 1996-02-15
Laufzeit Kino: 95 Minuten
Kinoverleih D: UIP

Videocover
Videocover Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 91 Minuten
Anbieter: CIC Video


Szenenfoto San Francisco: Der Mord an einem angesehenen Millionär erschüttert die bessere Gesellschaft der Stadt.

Ein junger Staatsanwalt ist mit den Ermittlungen betraut, die eigenartige Wege gehen und eine Vielzahl offener Fragen produzieren: Was hatte der Gouverneur des Staates mit diesem Mord zu tun? Welche Rolle spielt ein geheimnisvolles Luxus-Callgirl? Und vor allem: Was macht Trina Gavin, Frau eines gefragten und einflußreichen Anwalts, plötzlich zur Hauptverdächtigen in diesem Fall?

Ein Skandal wird daraus, als die Polizei ein Video findet, das nicht nur Jades Klasse eindeutig illustriert, sondern auch die wahre Identität dieser atemberaubenden Liebesdienerin lüftet ...


SzenenfotoDarsteller: David Caruso (David Corelli), Linda Fiorentino (Trina Gavin), Chazz Palminteri (Matt Gavin), Michael Biehn (Lt. Bob Hargrove), Richard Crenna (Gouverneur Lew Edwards), Donna Murphy (Karen Heller), Angie Everhart (Patrice Jacinto)

Regie: William Friedkin

Stab: • Produzenten: Robert Evans, Craig Baumgarten, Gary Adelson für Paramount • Drehbuch: Joe Eszterhas • Vorlage: - • Filmmusik: James Horner • Kamera: Andrzej Bartowiak • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Alex Tavoularis • Schnitt: Augie Hess • Kostüme: Marilyn Vance • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Packender, aufreizender Thriller voll knisternder Spannung. Meisterhaft inszeniert von Willam Friedkin.

epd-Film: Entstanden ist ein kühles Designer-Stück, dem die Kamera von Andrzej Bartowiak einen morbiden Glanz verleiht.

Blickpunkt Film: Subjektive Kameraführung und blitzschnelle Schnitte geben 'Jade' Spannung.


SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© 1996 UIP © 1996 CIC Video © 1994 - 2010 Dirk Jasper