Männerpension
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltFilmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Männerpension
Genre: Komödie
Farbe, Deutschland, 1996, FSK 12

Kino Deutschland: 1996-02-01
Laufzeit Kino: 94 Minuten
Kinoverleih D: Delphi

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2000-10-19
Laufzeit DVD: 90 Minuten
Anbieter: Universal

Video Deutschland: 1996-08-09
Laufzeit Video: 90 Minuten
Anbieter: Ascot

Inhalt
Szenenfoto Im Rahmen eines neuen Resozialisierungsprogramms werden die Häftlinge Steinbock und Hammer-Gerd mit "starken Frauen" zusammen gebracht. Die beiden Knackis auf Hafturlaub verbreiten viel Freude unter ihren Mitmenschen - insbesondere in der Damenwelt.

Wobei das Problem ist, dass die einen nicht so können, wie sie wollen. Und die anderen wollen nicht so, wie sie sollen ... obwohl sie könnten.

Und dann gibt es noch den Opa Steinbock, der mit Hilfe seines Enkels an seine Erfolge als Tresorknacker anknüpfen will ...

Cast & Crew
SzenenfotoDarsteller: Til Schweiger (Rüdiger Steinbock), Detlev Buck (Gerd Hammerer), Marie Bäumer (Marie Bäumer), Heike Makatsch (Maren Krummsieg), Gideon Singer (Opa Steinbock), Leander Hausmann (Dr. Fazetti), Ignaz Kirchner (Mohrmann), Steffen Schult (Stotter Harry), Gennadi Vengerov (Atom Otto), Christof Wackernagel (Raffuzzi)

Regie: Detlev Buck

Stab: • Produzenten: Claus Boje für Boje Buck Produktion, WDR • Drehbuch: Eckhard Theophil, D. W. Buck • Vorlage: - • Filmmusik: Detlef Petersen • Kamera: Slawomir Idziak • Spezialeffekte: Berliner Spezial Effekte, Gerhard Voll • Ausstattung: Rebecca Riedel, Mona Steinke, Agi Dawaachu • Schnitt: Peter Adam • Kostüme: Aphrodite Kondos • Make Up: Jekaterina Oertel, Monika Münnich • Ton: Wolfgang Schukrafft • Ton(effekt)schnitt: Manuel Laval, Benedict Just • Stunts: Buff Connection •

Filmkritiken
SzenenfotoLexikon des internationalen Films: Mal mit trockenem Humor, mal mit pubertären bis sexistischen Gags inszenierte Komödie, die die Klischees des Genres nicht aufbricht und auch in der Charakterzeichnung allzu oberflächlich bleibt. In den männlichen Hauptrollen fehlbesetzt, amüsiert der Film allenfalls durch einige nett beobachtete Details am Rande und durch seine launigen Film-Zitate.
Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Delphi © 1994 - 2010 Dirk Jasper