Peanuts - Die Bank zahlt alles

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken •

Titel Deutschland: Peanuts - Die Bank zahlt alles
Titel USA: -
Genre: Komödie
Farbe, Deutschland, 1996

Kino USA: -
Kino Deutschland: 21. März 1996
Laufzeit Kino: 95 Minuten, FSK 6

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: 27. September 1996
Laufzeit DVD/Video: 92 Minuten

Video bei Amazon bestellen


Inhalt Der erfolglose und hoch verschuldete Frankfurter Bauunternehmer Jochen Schuster beschließt, künftig nur noch erfolgreich zu sein. Als er wieder einmal wegen eines Kredites von Peter Hackmann, dem Leiter der Kreditabteilung, abgewiesen wird, beschließt er, sein Leben zu verändern.

Er steigt aus seinem alten Mercedes-Diesel, mietet sich einen luxuriösen Leihwagen, schlüpft aus seinen schäbigen Klamotten in einen Maßanzug, setzt sich eine Perücke auf und fordert einfach mehr Kredite von seiner Bank, als er tatsächlich braucht.

Und plötzlich scheint alles zu funktionieren. Angetrieben von seiner Ehefrau Cilli, seiner Geliebten Madeleine und seinem plötzlich erwachenden Ehrgeiz schafft er es, Kredite in Millionenhöhe für seine Bauvorhaben zu kassieren. Er kauft stilvolle Altbauten, heruntergekommenes deutsches Kulturgut, das er vor dem Verfall retten will.

Bauen kann jeder, sagt Schuster, aber Kunst geht vor Gewinn. Beflügelt von seinem Erfolg, wähnt sich Schuster bald als größter Baumeister aller Zeiten. Zusammen mit seinem Bruder Heinz, seinem Schwager Wolfram und seiner Pressesprecherin Dr. Greta Görre erobert er die deutsche Wirtschaft im Namen der Kunst.

Aber da Schuster nicht bei seinen Leisten bleibt, sondern langsam abhebt, bleibt nur die Frage der Landung offen ...


Darsteller & Stab Darsteller: Ulrich Mühe (Dr. Jochen Schuster), Iris Berben (Dr. Greta Görre), Marita Marschall (Cilli Schuster-Braun), Rufus Beck (Peter Hackmann), Rüdiger Vogler (Wolfram Braun), Sonja Kirchberger (Madeleine), Traugott Buhre (Dr. Dieter Brinkhoff), Dieter Okras (Dr. Horst Dollwitz), Hans-Michael Rehberg (Ibrahim Jafari), Ralf Richter (Mario), Thomas Bestvater (Heinz Schuster), Valeska Rautenberg (Lissi Schuster), Heinz Schenk (Fritz Schuster)

Stab:Regie: Carlo Rola • Produzenten: Eberhard Junkersdorf für Bioskop Film / Road Movies / WDR • Drehbuch: Peter Zingler, Eberhard Junkersdorf • Vorlage: - • Filmmusik: Peter Wolf • Kamera: Peter Ziesche • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Detlef Provvedi • Schnitt: Friederike von Normann • Kostüme: Karin Janucek • Make Up: Christiane Atar, Samir Atar • Ton: Detlev Fichtner • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Filmkritik von Ernst Corinth

TV Spielfilm: "Schtonk" hat einen würdigen Nachfolger gefunden.

TV Movie: Die wohl beste deutsche Satire seit "Schtonk".

Filmplakat
Videocover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper