Chungking Express

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Chungking Express
Titel Hongkong: Chungking Express
Genre: Lovestory
Farbe, Hongkong, 1994, FSK 12

Kino Deutschland: 1996-03-28
Laufzeit Kino: 97 Minuten
Kinoverleih D: Kinowelt

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1997-02-10
Kaufkassette: 1997-02-10
Laufzeit Video: 95 Minuten
Anbieter: Arthaus


Szenenfoto Hongkong, die Stadt, die 1997 an China zurückgegeben wird. Eine Stadt zwischen unentwegtem Aufstieg und Fin de siècle. Hier, im Neon-Dschungel, spielt ein schmerzlicher und zugleich komischer Liebesreigen. Ein junger Polizist, der gerade von seiner Freundin verlassen worden ist, lernt in einer Bar eine mysteriöse Frau mit blonder Perücke kennen.

Eine kurze Begegnung, die beider Leben beeinflussen wird. Ein weiterer Polizist, der ebenfalls verlassen wurde, merkt lange nicht, dass ihn das bezaubernde Mädchen vom Schnell-Restaurant liebt und gar sein Leben auf wundersame Art in die Hand genommen hat.


SzenenfotoDarsteller: Brigitte Lin (Frau ohne Namen), Takeshi Kaneshiro (Nummer 223 / Ho Chi Wu), Tony Leung (Nummer 663), Faye Wang (Faye), Valerie Chow (Stewardeß)

Regie: Wong Kar-wai

Stab: • Produzenten: Chan Yi-Kan für Jet Tone Production • Drehbuch: Wong Kar-wai • Vorlage: - • Filmmusik: Frankie Chan, Roel A. Garcia • Kamera: Christopher Doyle, Law Wai-Keung • Spezialeffekte: - • Ausstattung: William Chang • Schnitt: William Chang, Hai Kit-Wai, Kwong Chi-Leung • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Rolf Spiess

Die Welt: Ein Film, der zu den bemerkenswertesten des Jahres zählt, weil er eine perfekte Symbiose von Form und Inhalt darstellt. Besser kann man nicht die Stimmung der Großstadt einfangen.

Der Spiegel: Chungking Express ist ein Kultfilm schlechthin, und sein Regisseur Wong Kar-Wai gilt Kennern als der brillanteste Paradiesvogel des neuen Hongkong Kinos.

Tip Berlin: Eine surreale Hommage an den Neondschungel Hongkong, die verführt und bewegt. Herausragend.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1996 Kinowelt © 1996 Arthaus © 1994 - 2010 Dirk Jasper