City Hall

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: City Hall
Titel USA: City Hall
Genre: Thriller
Farbe, USA, 1995, FSK 12

Kino Deutschland: 1996-04-18
Laufzeit Kino: 111 Minuten
Kinoverleih D: Columbia Tristar

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 1996-12-17
Kaufkassette: 1997-06-17
Laufzeit Video: 103 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar

DVD Deutschland: 2000-07-26
Laufzeit DVD: 107 Minuten
Anbieter: Warner Home Video



Szenenfoto Schießerei in New York: ein Drogendealer und ein Polizist in Zivil sterben, ein Querschläger tötet einen sechsjährigen farbigen Jungen. Alltag - aber nicht für Bürgermeister John Pappas. Er will seine Stadt säubern von diesem Sumpf aus Verbrechen und Terror.

Sein ihm treu ergebener Stellvertreter ist Kevin Calhoun, der junge und gleichermaßen idealistische wie karrierebewußte Assistenten des Bürgermeisters.

Für Kevin bestand das Leben bisher aus den Farben Schwarz und Weiß, in der Zusammenarbeit mit Pappas lernt er alle Schattierungen der Politik bis in die Niederungen von Verbrechen und Armut kennen.

Mit Pappas bildet er zugleich ein ideales Team, das souverän mit Börsenspekulationen, Koalitionen, Medienmacht und Eigenwerbung jongliert.

Jetzt untersucht Kevin die Hintergründe der Schießerei - und stößt in ein Wespennest von Bestechung und Korruption auf höchster Ebene. In diesem Augenblick beginnt die Macht des eingespielten Teams zu zerbröckeln ... ein Tatzeuge wird ermordet, ein hochrangiger Richter jagt sich eine Kugel in den Kopf.

Kevin ist in Lebensgefahr, denn er ahnt, wer der Drahtzieher in diesem Spiel um die Macht ist. Er steht ihm nahe, sehr nahe ...


SzenenfotoDarsteller: Al Pacino (Bürgermeister John Pappas), John Cusack (Kevin Calhoun), Bridget Fonda (Marybeth Cogan), Danny Aiello (Frank Anselmo), Martin Landau (Richter Walter Stern), David Paymer (Abe Goodman), Tony Franciosa (Paul Zapatti), Richard Schiff (Larry Schwartz), Lindsay Duncan (Sydney Pappas), Nestor Serrano (Detective Eddie Santos), Mel Winkler (Detective Holly)

Regie: Harold Becker

Stab: • Produzenten: Edward R. Pressman, Ken Lipper, Charles Mulvehill, Harold Becker • Drehbuch: Ken Lipper, Paul Schrader, Nicholas Pileggi, Bo Goldman • Vorlage: - • Filmmusik: Jerry Goldsmith • Kamera: Michael Seresin • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Jane Musky, Robert Guerra, Robert J. Franco • Schnitt: Robert C. Jones, David Bretherton • Kostüme: Richard Hornung • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Gerhard Heeke

Filmkritik von Thomas Neumaier

Cinema 04/1996: Komplexer Politthriller über das Spannungsfeld von Macht und Moral.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1995 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper