Das erste Semester

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Das erste Semester
Genre: Komödie
Farbe, Deutschland, 1997, FSK 6

Kino Deutschland: 1997-04-17
Laufzeit Kino: 99 Minuten
Kinoverleih D: UIP

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1997-10-15
Kaufkassette: 1998-05-15
Laufzeit Video: 95 Minuten
Anbieter: CIC


Szenenfoto Andreas Schimmer hatte sich sein Studium so schön vorgestellt - ein lockeres Studentenleben mit Opas Geld. Doch der stellt Bedingungen: 150.000 Mark, aber nur, wenn Andreas am Ende des ersten Semesters zwei Scheine und eine Freundin vorweist.

Das Studium an der Kölner Uni gestaltet sich jedoch genauso schwierig wie die Suche nach einer Freundin, zumal die Geldsorgen Andreas von einem Job zum nächsten treiben.

Um das Chaos komplett zu machen, zettelt Andreas' Stiefvater eine Intrige an, denn er will doch noch zu Opas Erbe kommen. Dazu kann er Andreas' Nachbarn im Studentenwohnheim gewinnen.

Die Pannen und Verwicklungen nehmen zu, bevor es auf der großen Unifete dann zum Happy End kommt ...


SzenenfotoDarsteller: Christian Kahrmann (Andreas Schimmer), Yutah Lorenz (Marlis), Radost Bokel (Lea), Alexander Schottky (Dietmar), Hasso Degner (Opa Erwin), Tana Schanzara (Frau Buchenhecker), Willi Thomczyk (Stiefvater Rolf), Vita Kowala (Mutter Elke), Michael Rasmußsen (Prof. Ersenhut), Horst Scheel (Prof. Berkemeyer), Helmut Everke (Prof. Thielemann), Sissy Perlinger (Frau Dormin), Leonore Franckenstein (Morgenschön), Wichard von Roell (Prof. Stengel), Ralph Morgenstern (Restaurantleiter), Gottfried Mehlhorn (Meister), Jürgen Zeltinger (Wirt), Guildo Horn (Musiker), Katy Karrenbauer (Elfie)

Regie: Uwe Boll

Stab: • Produzenten: Georg Hirschberg, Detlef Brzostek, Werner Pillig, Gregor von Odenell für BW Entertainment • Drehbuch: Uwe Boll, Detlef Brzostek, Michael Stehr • Vorlage: - • Filmmusik: Uwe Spies • Kamera: Richard Eckes • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Achim Fehles, Alexander Scherer • Schnitt: - • Kostüme: Antoinette Köster • Make Up: Thorsten Esser • Ton: Michael Kunz • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

film-dienst 07/1997: Eine billige, anspruchslose Komödie, weder besonders subtil noch originell auf handwerklich bescheidenem Niveau inszeniert. Da der Film aber nicht vorgibt, mehr zu sein, ist er trotzdem nicht unsympathisch.

Rhein-Zeitung 1997-04-16: Doch sein Stiefvater und eine Femme fatale machen ihm in dieser hausbackenen Uni-Komödie den Erfolg schwer.

TV Today 08/1997: Beim Super-8-Festival wär's vielleicht der Publikums-Hit. Ins richtige Kino gehören aber richtige Filme.

TV Movie 08/1997: Die Liebe und das Geld bereiten in dem leidlich lustigen Film einem Studenten mächtig Streß.

TV Spielfilm 08/1997: Deutsche Komödie mit "Momo" und "Benny Beimer".

TV Hören und sehen 15/1997: Nette Unterhaltung, viele Sprüche.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 UIP © 1997 CIC © 1994 - 2010 Dirk Jasper