The Great White Hype

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: The Great White Hype
Titel USA: The Great White Hype
Genre: Action-Komödie
Farbe, USA, 1996, FSK 12
Videocover
Videocover Videopremiere

Video Deutschland: 1997-05-15
Laufzeit Video: 87 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox



Sie können hier den Trailer zu diesem Film (MOV-Datei, 3,2 MB) herunterladen.

Szenenfoto Fred Sultan ist ein gerissener, charismatischer Boxpromotor, der seinen Einfluß und seine Macht nutzt, mit einem unbekannten, aber unbesiegten weißen Boxer den Weltmeister herauszufordern.

Er erträumt sich vom "Kampf des Jahrtausends" ein weltweites Medienereignis. Die gigantische Planung und Vorbereitung dieses Spektakels weckt das Interesse des Reporters Mitchell Kane.

Er versucht, hinter die Kulissen zu blicken und die dubiosen Machenschaften des Boxpromoters zu enthüllen. Doch auch Kane kann sich der Faszination Sultans nicht entziehen ...


SzenenfotoDarsteller: Samuel L. Jackson (Reverend Fred Sultan), Jeff Goldblum (Mitchell Kane), Peter Berg (Terry Conklin), John Lovitz (Sol), Corbin Bernsen (Peter Prince), Cheech Marin (Julio Escobar), John Rhys-Davies (Johnny Windsor), Salli Richardson (Bambi), Jamie Foxx (Hassan El Ruk'n), Saint Rocky Carroll (Artemus St. John), Damon Wayans (James "The Grim Reaper" Roper)

Regie: Reginald Hudlin

Stab: • Produzenten: Joshua Donen, Fred Berner • Drehbuch: Tony Hendra, Ron Shelton • Vorlage: - • Filmmusik: Marcus Miller • Kamera: Ron Garcia • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Charles Rosen • Schnitt: Earl Watson • Kostüme: Ruth Carter • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Mit scharfer Zunge nimmt Komödien-Spezialist Reginald Hudlin in seinem dritten Spielfilm die zwielichtigen Machenschaften der mächtigen Box-Promoter aufs Korn. Sicher auf dem schmalen Grat zwischen satirischer Überspitzung und präziser Milieu-Beobachtung balancierend, porträtiert er dabei exemplarisch einen ebenso charismatischen wie egozentrischen Manager in der Box-Hauptstadt Las Vegas. Der opulente Look dieses höchst amüsanten Spektakels um Macht, Mädchen und Moneten, das erstklassige Schauspielerensemble - angeführt von einem phänomenalen Samuel L. Jackson - sowie der stimmige und stets effektvoll eingesetzte Rap-Soundtrack sind Garanten für beste Unterhaltung.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper