Wenn Lucy springt

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Wenn Lucy springt
Titel USA: If Lucy Fell
Genre: Lovestory
Farbe, USA, 1995, FSK 6

Kino Deutschland: 1996-07-11
Laufzeit Kino: 93 Minuten
Kinoverleih D: Columbia Tristar

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1997-01-21
Laufzeit Video: 88 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar


Sie können hier den Trailer zu diesem Film (MOV-Datei, 2,4 MB) herunterladen.

Szenenfoto Die Therapeutin Lucy Ackerman hat Erfolg im Beruf und Freunde im Privatleben. Nur einer fehlt ihr, "Mr. Right". Ihr sporadischer Liebhaber geht ihr auf den Nerv, das Gesamtkunstwerk für Kopf, Bauch und Herz scheint nicht zu existieren. Außerdem nähert sich ihr 30. Geburtstag, die biologische Uhr tickt und kein Partner in Sicht.

Ihrem besten Freund, dem Maler Joe MacGonaughgill, geht es ähnlich. Seine einzige Beziehung zur holden Weiblichkeit besteht darin, dass er seit Jahren seine hübsche Nachbarin Jane vom Fenster aus beobachtet. Da erinnert sich das ratlose Duo an einen Pakt, den es in der Studienzeit geschlossen hat.

Am schicksalsträchtigen Tag des 30. Geburtstages wollten sie sich von der Brooklyn Bridge stürzen, falls sie noch nicht die Liebe ihres Lebens gefunden haben. Beide entwickeln angesichts des näher kommenden Termins ungewohnte Aktivitäten: Joe wagt nach Jahren der Beobachtung, sich endlich der attraktiven Jane zu nähern, Lucy lernt Bwick kennen, einen exzentrischen und charmanten Maler.

Kurzfristig hängt der Himmel voller Geigen. Aber so ganz sind Joe und Lucy nicht von ihrer Wahl überzeugt. Dabei liegt das Gute doch so nah! Auf der Brooklyn Bridge treffen sie ihre Entscheidung ..


SzenenfotoDarsteller: Sarah Jessica Parker (Lucy Ackerman), Eric Schaeffer (Joe MacGonaughgill), Ben Stiller (Bwick Elias), Elle Mcpherson (Jane Lindquist), James Rebhorn (Simon Ackerman), Robert John Burke (Handsome Man), David Thornton (Ted), Bill Sage (Dick), Dominic Chianese (Al), Scarlett Johansson (Emily)

Regie: Eric Schaeffer

Stab: • Produzenten: Brad Krevoy, Steve Stabler, Brad Jenkel für TriStar Pictures • Drehbuch: Eric Schaeffer • Vorlage: Story von Eric Schaeffer, Tony Spiridakis • Musik: Charlton Pettus, Amanda Kravat • Kamera: Ron Fortunato • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Ginger Tougas • Schnitt: Susan Graef • Kostüme: Ane Crabtree • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Augenzwinkernd erzählt Eric Schaeffer in dieser etwas anderen Beziehungskomödie aus der New Yorker Upper West Side von Liebeslust und Liebesfrust einer Generation, die mit ihren Emotionen am Abgrund balanciert und sich nicht mit kleinen Kompromissen abspeisen läßt. Ein Griff ins pralle Leben der 90er voller Witz, Gefühl und Romantik.

TV Spielfilm 14/1996: Melancholisch-romantische Komödie mit Charakteren, die man einfach gern hat.

Cinema 07/1996: Konventionelle Beziehungskomödie: Harry und Sally lassen grüßen.


SzenenfotoBemerkungen

Der Film wurde in fünf Wochen ausschließlich in New York gedreht. Drehschluß war der 9. März 1995.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1996 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper