Phenomenon

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Phenomenon
Titel USA: Phenomenon
Genre: Melodram
Farbe, USA, 1996, FSK 12

Kino Deutschland: 1996-10-03
Laufzeit Kino: 123 Minuten
Kinoverleih D: Buena Vista

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1997-04-04
Laufzeit Video: 118 Minuten
Anbieter: Touchstone


Szenenfoto Jeder in der Kleinstadt Harmon kennt George Malley als netten Kerl und zuverlässigen Freund. Eben als ganz normalen Nachbarn! Das ändert sich an Georges 37. Geburtstag. Plötzlich verschlingt er massenweise Bücher und entwickelt eine ungewöhnliche Intelligenz.

Seinen alten Freunden ist das nicht ganz geheuer, und sie beginnen sich von ihm zu distanzieren. Dafür gewinnt George endlich das Interesse von Lace. Und schließlich auch ihre Liebe ...


SzenenfotoDarsteller: John Travolta (George Malley), Kyra Sedgwick (Lace Pennamin), Forest Whitaker (Nate Pope), Robert Duvall (Doc), David Gallagher (Al), Ashley Buccile (Glory), Tony Genaro (Tito), Sean O'Bryan (Banes), Bruce Young (Jack Hatch), Michael Milhoan (Jimmy), Brent Spiner (FBI-Agent)

Regie: John Turteltaub

Stab: • Produzenten: Barbara Turteltaub, Michael Taylor für Touchstone Pictures • Drehbuch: Gerald DiPego • Vorlage: - • Filmmusik: Thomas Newman • Kamera: • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Garreth Stover • Schnitt: Bruce Green • Kostüme: Betsy Cox • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Ernst Corinth

film-dienst 20/1996: Romantische Komödie mit melodramatischem Einschlag, die über die Möglichkeiten des Geistes spekuliert und auf der Bildebene pantheistische Naturvisionen anklingen läßt. Im Umgang mit menschlicher Endlichkeit oberflächlich und gedankenlos.

TV Spielfilm 20/1996: Einiges in diesem Film erinnert an die Denkart der von Travolta verehrten Scientology-Kirche. Das macht "Phenomenon" trotz aller rührseliger Nettigkeit dann fast zum Ärgernis.

Cinema 10/1996: Grobe Fantasy-Story, die mittelmäßig beginnt und stetig abfällt.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1996 Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper