Die Frau nebenan

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Die Frau nebenan
Titel Frankreich: La femme d'à coté
Genre: Melodram
Farbe, Frankreich, 1981. FSK 12

Kino Deutschland: 1982-06-04
Laufzeit Kino: 106 Minuten
Kinoverleih D:

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1996-04-09
Laufzeit Video: 106 Minuten
Anbieter: Arthaus


Szenenfoto Diese Geschichte einer zerstörerischen Leidenschaft beginnt scheinbar harmlos: Bernard und Mathilde, deren Beziehung vor sieben Jahren zerbrach, begegnen einander zufällig wieder. Beide sind mittlerweile verheiratet, doch fangen sie an, sich heimlich zu treffen. Ihre Leidenschaft flammt wieder auf, ungestümer als zuvor. Vergeblich versuchen sie, die Heftigkeit ihrer Liebe zu kontrollieren. Doch für ihre "amour fou" ist in der oberflächlichen, gutbürgerlichen Welt kein Platz ...

SzenenfotoDarsteller: Gérard Depardieu (Bernard Coudray), Fanny Ardant (Mathilde Bauchard), Henri Garcin (Philippe Bauchard), Michèle Baumgartner (Arlette Coudray), Véronique Silver (Madame Jouve), Roger van Hool, Philippe Morier-Genoud

Regie: Francois Truffaut

Stab: • Produzenten: Jean-Francois Lentretien für Les Films du Carrosse / TF 1 • Drehbuch: Francois Truffaut, Suzanne Schiffman, Jean Aurel • Vorlage: - • Musik: Georges Delerue • Kamera: William Lubtchansky • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Jean-Pierre Kohut-Svelko • Schnitt: Martine Barraqué • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Truffauts zwanzigster Film erzählt die tragische Geschichte dieser "amour fou" mit meisterlicher Beiläufigkeit; er ist tiefgründig, vielschichtig und hervorragend gespielt.

Filmbeobachter: Ein Film, der durch die filmische Meisterschaft des Regisseurs und die faszinierende Ausstrahlung der beiden Hauptdarsteller zu einem Erlebnis wird.

Tagesspiegel: Psychologisch ungemein differenziertes Kammerspiel menschlicher Obsession.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1996 Arthaus © 1994 - 2010 Dirk Jasper