Unter Brüdern

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Unter Brüdern
Titel USA: No Way Home
Genre: Psychothriller
Farbe, USA, 1996

Kino Deutschland: 1997-01-23
Laufzeit Kino: 95 Minuten
Kinoverleih D: TiMe

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2001-08-27
Laufzeit DVD: 90 Minuten
Anbieter: Polyband


Szenenfoto Sechs Jahre hat Joey für seinen Bruder Tommy im Knast gesessen. Als er aus dem Gefängnis entlassen wird, weiß er nicht so genau, wie es weitergehen soll. Er findet Tommy im Elternhaus, das dieser, inzwischen verheiratet mit Lorrain, seit dem Tode der Eltern bewohnt.

Kann Joey ihm trauen, wird es zur Abrechnung zwischen den beiden Brüdern kommen? Wie Kain und Abel befinden sich Joey und Tommy auf einem tödlichen Kollisionskurs. Die uralte Schuld muß beglichen werden ...


SzenenfotoDarsteller: Tim Roth (Joey Larabito), James Russo (Tommy Larabito), Deborah Unger (Lorraine Larabito), Bernadette Penotti (Ronnie), Larry Romano (Carter)

Regie: Buddy Giovinazzo

Stab: • Produzenten: Lisa Bruce, Robert Nickson für Golderest Films International • Drehbuch: Buddy Giovinazzo • Vorlage: - • Filmmusik: Buddy Giovinazzo, Robin Ford, Jeff Healey • Kamera: Claudia Raschke • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Phyllis Cedar • Schnitt: Stan Warnow • Kostüme: Ane Crabtree • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

film-dienst 02/1997: Quasidokumentarischer Low-Budget-Thriller, hinter dessen Blut- und Gewalteffekten eine atmosphärisch dichte, aufmerksam beobachtete Milieu- und Charakterstudie greifbar wird, in der emotionale und geistige Verkrustungen dadurch überwunden werden, dass Menschen zueinander Vertrauen fassen.

Die Woche 24.01.1997: Der ewige Verlierer Joey und sein verschlagener Bruder James spielen Kain und Abel in New York. Ein blutiges Ende ist Pflicht. Schockierend.

TV Spielfilm 02/97: Die beiden Hauptfiguren retten Buddy Giovinazzos Psychodrama um Schuld und Sühne unter zwei Brüdern.

TV Hören und Sehen 03/1997: Bewegendes Psycho-Drama. Auch dabei: Deborah Unger. Geheimtip!

Cinema 02/1997: Moderne Kain-und-Abel-Geschichte, von Buddy Giovinazzo furios erzählt.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1996 TiMe © 1994 - 2010 Dirk Jasper