Tödliche Umstände - Invasion Of Privacy

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Tödliche Umstände - Invasion Of Privacy
Titel USA: Invasion Of Privacy
Genre: Thriller
Farbe, USA, 1996, FSK 16

Kino Deutschland: 1996-12-05
Laufzeit Kino: 94 Minuten
Kinoverleih D: Senator Film

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1997-07-14
Laufzeit Video: 90 Minuten
Anbieter: BMG UFA


Szenenfoto Theresa und Josh führt der Zufall zusammen: Es ist Liebe auf den ersten Blick. Schon bald zieht Josh zu Teri und sie verdient den Lebensunterhalt für sie beide in einem Blumengeschäft bei ihrer Chefin und Freundin Cindy.

Teri ist außer sich vor Freude, als sie von ihrem Arzt Dr. Shuman erfährt, dass sie schwanger ist. Aber ausgerechnet als sie Josh die freudige Nachricht überbringen will, kommt es zu einem folgenschweren Streit, in dem Josh eine Seite seines Wesens zeigt, die Teri völlig unbekannt war: Er verwüstet die Wohnung und vergewaltigt sie.

Entsetzt über sein Verhalten erklärt sie die Beziehung für beendet und will das Kind abtreiben lassen. Josh versucht, sein Verhalten als harmlosen Streit herunterzuspielen und macht ihr sogar einen Heiratsantrag.

In ihrer Not wendet sich Teri an ihren Arzt Dr. Shuman und muß feststellen, dass Josh ihn bereits beeinflußt hat, indem er ihm eine intakte Beziehung vortäuschte. Um ihre Entscheidung allein in Ruhe überdenken zu können, zieht sich Teri in eine Berghütte zurück.

Dort spürt Josh sie auf und hält sie so lange gefangen, bis der Termin für eine legale Abtreibung überschritten ist. Einen Zeugen, der von Teris Anwesenheit in dem Haus erfahren hat, bringt er um, um alle Spuren zu beseitigen.

Von Josh freigelassen, verlangt Teri von ihrem Frauenarzt die Abtreibung trotz des späten Termins. Sie zeigt Josh wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung an und versucht, den verbotenen Eingriff in Mexiko durchführen zu lassen.

Joshs Anwältin Stiles, mit der er ein Verhältnis hat, strengt eine Gegenklage gegen Theresa an und erwirkt einen Gerichtsbeschluß, der ihr untersagt, das Land zu verlassen, was eine Abtreibung in Mexiko ausschließt.

In Joshs Verhandlung verteidigt er sein Vorgehen als Lebensrettung seines Kindes und macht sich geschickt die in Öffentlichkeit und Medien laufende Abtreibungsdiskussion zunutze.

Er verläßt den Gerichtssaal als freier Mann - der Adoption des Kindes, das Teri nach der Geburt freigeben will, steht nun nichts mehr im Wege.

Nach der Geburt bekommt Teri ihren Jungen zu Gesicht und wird ihn niemals - schon gar nicht an Josh - herausgeben. Doch Josh denkt nicht daran, ihr das Kind zu lassen. Er verfolgt die beiden bis in ihre neue Wohnung und schreckt auch vor weiteren Morden nicht zurück.

Als die Bedrohung für Teri und ihr Kind zu groß geworden ist, stellt sie sich Josh endlich zur letzten Auseinandersetzung ...


SzenenfotoDarsteller: Mili Avital (Theresa Lyras), Jonathon Schaech (Josh Taylor), David Keith (Sgt. Rutherford), Naomi Campbell (Cindy Carmichael), Tom Wright (Devereux), Charlotte Rampling (Deidre Stiles), Oscar Rowland (Richter), Amanda Bruce (Patricia Lyras), Paul Maritsas (Ed Lyras), Scott Wilkinson (Dr. Shuman), Joyce Cohen (Anna), Monica Moench (Frau mit Narbe)

Regie: Anthony Hickox

Stab: • Produzenten: Hanno Huth, Carsten Lorenz für Fontana Filmproduktion • Drehbuch: Larry Cohen • Vorlage: - • Filmmusik: Anthony Marinelli, Angelo Badalamenti • Kamera: Peter Wunstord • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Jane Ann Stewart • Schnitt: Dana Congdon • Kostüme: Leonard Pollack • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

TV Spielfilm 25/1996: Ein oberflächlicher, glatter, aber effektvoll von Horrorfilmer Anthony Hickox inszenierter Film mit einer wie am Reißbrett entworfenen Story.

Cinema 12/1996: Schlampiger Thriller, der ins hinterste Regal einer Videothek gehört.

Die Woche 06.12.1996: Weil sie ihr Mann Josh als Eins-a-Arschloch erweist, will Theresa ihr Ungeborenes abtreiben. Dem dumpfen Thriller wäre diese Behandlung besser bekommen.

Rhein-Zeitung 04.12.1996: Packend inszenierter Thriller, der neben einem Gastauftritt von Supermodel Naomi Campbell auch ironische Passagen bietet.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1996 Senator Film © 1997 BMG/UFA © 1994 - 2010 Dirk Jasper