Rasmus und der Vagabund

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Rasmus und der Vagabund
Titel Schweden: Rasmus Pa Luffen
Genre: Kinderfilm
Farbe, Schweden, 1981, FSK o. A.

Kino Deutschland: 1997-01-23
Laufzeit Kino: 98 Minuten
Kinoverleih D: Wild Utopia Film



Szenenfoto Vergebens hofft der kleine Rasmus darauf, endlich von netten, kinderlosen Eltern adoptiert zu werden. Denn immer wieder werden niedliche Mädchen mit lockigen Haaren bevorzugt. Deshalb schleicht sich der Blondschopf des Nachts aus dem Waisenhaus und macht sich selbst auf die Suche nach geeigneten Eltern.

Auf seiner Wanderschaft begegnet er dem freundlichen Vagabunden Paradies-Oskar. Fortan sind die beiden unzertrennlich. Manch gefährliches Abenteuer haben Rasmus und Oskar zu bestehen, ehe sie ihr Weg zu Oskars lieben Frau Martina zurückführt.

Hier findet Rasmus zu guter Letzt, was er sich immer gewünscht hat: Ein richtiges Zuhause, zwar ein bescheidenes, aber eines, in dem es immer fröhlich zugeht.


SzenenfotoDarsteller: Eric Lindgren (Rasmus), Allan Edwall (Oskar der Vagabund), Emy Storm (Fräulein Habicht), Pal Stehen (Gunnar), Lars Amble (Verkäufer), Lena Nyman (Verkäuferin), Ralf Larsson (Polizist Bergqvist), Roland Hedlund (Polizist Andersson), Lena Brogren (Martina), Tommy Jonsson (Herr Nilsson), Lottie Ejebrandt (Frau Nielsson)

Regie: Olle Hellborn

Stab: • Produzenten: AB Svensk Filmindustri • Drehbuch: Astrid Lindgren, Olle Hellborn • Vorlage: Kinderbuch "Rasmus und der Vagabund" von Astrid Lindgren • Filmmusik: Gösta Linderholm, Allan Edwall • Kamera: Rune Ericson, Bertil Rosengren • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Lasse Westfelt, Tove Hellbom • Schnitt: Susanne Linnmann • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: Göran Carmback, Lasse Ulander • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

film-dienst 01/1997: Ein hübscher, im Sommer in den 20er Jahren spielender Film, der von einer romantischen Vorstellung des Vagabundendaseins geprägt ist. Die Entdeckungsreise des kleinen Jungen bietet zahlreiche neue Eindrücke, die ihn zu einer größeren Selbständigkeit führen.

Die Woche 24.01.1997: Waisenjunge Rasmus ist auf der Suche nach neuen Adoptiveltern. Er begegnet auf seiner Wanderschaft dem Vagabunden Paradies-Oskar. Liebevoll.

TV Hören und Sehen 03/1997: Bezaubernd leichte Astrid Lindgren-Verfilmung mit Enkel Eric in der Hauptrolle.

Cinema 02/1997: Nette Astrid-Lindgren-Verfilmung, die mit 15 Jahren Verspätung ins Kino kommt.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1996 Wild Utopia © 1994 - 2010 Dirk Jasper