Another Country

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund • Ausführlicher Inhalt • Filmplakat im Großformat: England

Titel Deutschland: Another Country
Titel England: Another Country
Genre: Drama
Farbe, England, 1984

Kino England: Juni 1984
Kino Deutschland: 11. Juni 1987
Laufzeit Kino: 90 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 6. August 2003
Video Deutschland: 30. Januar 1988
Laufzeit DVD/Video: 87 Minuten

DVD bei Amazon bestellen


Inhalt In einem herunter gekommenen Zimmer in Moskau bekommt ein alter Mann Besuch von einer US-Journalistin. Guy Benett ist Engländer, doch er hat jahrzehntelang als russischer Spion gearbeitet. Der Journalistin erzählt er, wieso er sich einst gegen das System seiner Herkunft wendete ...

England in den dreißiger Jahren: Auf einer der teuersten Privatschulen des Landes wird die neue Führungselite herangezogen. Tonangebend in dem System, das ein Abbild der Gesellschaft mit ihren hierarchischen Regeln und Gesetzen ist, sind die Abschlusssjahrgänge. Sie haben wichtige Machtpositionen inne und tragen Titel wie "Präfekt" oder "Lord".

Guy und Tommy, die am Ende ihres vorletzten Schuljahres stehen, sind zwei Freunde, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Tommy als überzeugter Kommunist ein Außenseiter auf der Schule ist, träumt Guy schon von einer diplomatischen Karriere und hat sich dem schulischen System perfekt angepaßt.

Doch als der brillante Schüler seine homosexuellen Neigungen entdeckt und nicht bereit ist, diese zu verheimlichen, bekommt er zu spüren, wie das Establishment mit Außenseitern verfährt - und er beschließt, sich zu rächen!


Darsteller & Stab Darsteller: Rupert Everett (Guy Benett), Colin Firth (Tommy Judd), Michael Jenn (Barclay), Robert Addie (Delahay), Rupert Wainwright (Devenish), Tristan Oliver (Fowler), Cary Elwes (Harcourt), Frederick Alexander (Menzies), Adrian Ross-Magenty (Wharton), Philip Dupuy (Martineau)

Stab:Regie: Marek Kanievska • Produzenten: Alan Marshall für Golderest • Drehbuch: Julian Mitchell • Vorlage: Bühnenstück von Julian Mitchell • Filmmusik: Michael Storey • Kamera: Peter Biziou • Spezialeffekte: Craig Chandler (Optische Effekte), Aaron Sherman (Make Up-Effekte) • Ausstattung: Brian Morris, Clinton Cavers • Schnitt: Gerry Hambling • Kostüme: Penny Rose • Make Up: Pat Hay • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Marek Kanievska inszenierte diese differenzierte Gesellschaftsstudie nach dem Bühnenstück von Julian Mitchell. In der Rolle des Guy Benett, der aus Protest gegen das System zum russischen Spion wird, glänzt Rupert Everett ("Chronik eines angekündigten Todes"). Das bewegende Drama, 1984 in Cannes für seine künstlerische Leistung ausgezeichnet, markiert auch das gemeinsame Kino-Debüt des beliebten Brit-Beau Rupert Everett (Die Hochzeit meines besten Freundes) und Bridget-Jones Star Colin Firth ( Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück).

Lexikon des internationalen Films: Ein frei an die Biografien der überläufer Burgess und Maclean angelehntes, differenziertes Regiedebüt, das allerdings gelegentlich zu klischeehaften Vorstellungen greift.

VideoWoche: Faszinzierender, auf einem wahren Fall beruhender Film.


Hintergrund Infos zu diesem DVD-Titel: Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0) Englisch (Dolby Digital 2.0). Untertitel: Deutsch. Bildformat: 1.85:1. Dolby, Surround Sound, PAL.

DVD-Features: Deutsche Untertitel sind bei der englischen Sprachfassung aus lizenzrechtlichen Gründen nicht ausblendbar. Produktionsnotizen. Fotogalerie; Hintergrundinformationen zur Buchvorlage von Julian Mitchell. Informationen zu Cast & Crew. Trailer weiterer Filme auf DVD. DVD-Rom-Applikation.

Filmplakat
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Concorde / Archiv © 2003 Dirk Jasper