Der Dummschwätzer

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Der Dummschwätzer
Titel USA: Liar Liar
Genre: Komödie
Farbe, USA, 1997, FSK 6

Kino Deutschland: 1997-05-29
Kino USA: 1997-03-21
Laufzeit Kino: 99 Minuten
Kinoverleih D: UIP

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1998-01-15
Kaufkassette: 1998-07-15
Laufzeit Video: 83 Minuten
Anbieter: CIC U

DVD Deutschland: 1999-07-01
Laufzeit DVD: Minuten
Anbieter: Columbia Tristar



Sie können hier den Trailer zu diesem Film (MOV-Datei, 1,7 MB) herunterladen.

Szenenfoto Fletcher Reede ist Anwalt, und zwar ein ganz gerissener. Er gewinnt jeden Prozeß - durch Lügen. Auch im wirklichen Leben schlägt er sich mit Lügen, wenn auch manchmal nur sogenannten Notlügen, durch.

Vor allem leidet sein Sohn Max unter der Lügerei seines Vaters. Wie oft hat er ihm versprochen, ihn zu besuchen, und hat ihn immer wieder versetzt. An seinem Geburtstag wurde Max wieder mal von seinem Vater enttäuscht.

Als er seine Geburtstagskerzen auspustet, hat er nur einen Wunsch: Sein Vater soll einen Tag lang nicht lügen! Und ein Wunder geschieht. Fletscher bringt keine Lüge mehr über die Lippen, so sehr er sich auch anstrengt. Das hat für ihn beruflich fatale Folgen.

Audrey, Fletchers Ex-Frau, beschließt, mit Max und ihrem neuen Freund Jerry nach Boston zu ziehen, um Max vor den ewigen Enttäuschungen zu bewahren. Jetzt wird Fletscher auf einmal bewußt, dass sich einiges in seinem Leben ändern muß ...


SzenenfotoDarsteller: Jim Carrey (Fletcher Reede), Maura Tierney (Audrey Reede), Justin Cooper (Max Reede), Cary Elwes (Jerry), Anne Haney (Greta), Jennifer Tilly (Samantha Cole), Amanda Donohoe (Miranda), Jason Bernard (Richter Marshall Stevens), Swoosie Kurtz (Dana Appleton), Mitchell Ryan (Mr. Allan)

Regie: Tom Shadyac

Stab: • Produzenten: Brian Grazer für Universal Pictures • Drehbuch: Paul Guay, Stephen Mazur • Vorlage: - • Filmmusik: John Debney • Kamera: Russell Boyd • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Linda DeScenna • Schnitt: Don Zimmerman • Kostüme: Rudy L. Ruskin • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Ernst Corinth

Filmkritik von Gerhard Heeke

Dirk Jasper FilmLexikon: "Der Dummschwätzer" ist eine lustige wie auch emotionale Geschichte über einen Mann, der sich zwischen seiner Karriere als Anwalt und der Liebe seines Sohnes entscheiden muß.

TV Movie 11/1997: Der Meister aller Grimassen hat wieder zugeschlagen und ins Schwarze getroffen: In "Der Dummschwätzer" zeigt sich Jim Carrey nämlich nicht nur als fratzenmachender Blödmann, sondern auch als sensibler Familienvater. Zu verdanken ist das Regisseur Shadyac. Er ließ seinem Star einerseits genug Freiraum für Klamauk, integrierte ihn aber andererseits in die liebevoll erzählte Story. An dieser Mischung liegt es, dass "Der Dummschwätzer" kein reiner Carrey-Film ist, sondern eine turbulente Familienkomödie geworden ist.

TV Spielfilm 11/1997: Und hinterher fragen Kinder ihre Eltern: "Habt ihr uns auch schon mal belogen?"

film-dienst 10/1997: Harmlose Komödie, die vollkommen vom Talent des Hauptdarstellers Jim Carrey abhängt, da allein sein furioses Spiel die Schwächen des Films überdeckt.

Cinema 06/1997: Dieser Film wird Ihnen gefallen! Echt! Ehrlich! Keine Lüge!


SzenenfotoBemerkungen

Die Dreharbeiten begannen Mitte des Sommers 1996 in und um Los Angeles. Der International Airport von Los Angeles, wo einer der Höhepunkte des Films stattfindet, war einer der Hauptlocations. Weiterhin wurde im historischen Rathaus und im neuen Gefängnis von Los Angeles gedreht. Ein Großteil des Films wurde in den Universal Studios gedreht. Die Dreharbeiten wurden am 18. Oktober 1996 beendet.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 UIP © 1998 CIC © 1999 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper