Heart Of Stone

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Heart Of Stone
Titel USA: Heart Of Stone
Genre: Action-Thriller
Farbe, USA, 1997

Kino Deutschland: 1997-05-29
Laufzeit Kino: 90 Minuten
Kinoverleih D: Jugendfilm



Szenenfoto Eigentlich hatte er ja gerade angefangen, den Scherbenhaufen seines Lebens wieder in Form zu bringen. Die unehrenhafte Entlassung aus dem Polizeidienst, nachdem er seinen Vorgesetzten Ryker der Korruption überführen wollte, die nicht weniger unangenehme Scheidung von seiner Frau - und dann auch noch dieser Job als Automechaniker!

Das war selbst für Joe Elkhart zuviel, denn hinter seiner rauhen, muskelbepackten Fassade ist er ein ziemlich sensibles Kerlchen. Nur Zeit und intensive Gespräche mit einer Radioshow-Therapeutin konnten ihm über die schwere Phase hinweghelfen. Doch jetzt ist er soweit, der Vergangenheit in die Augen zu schauen und sogar seiner Ex-Frau ein Hochzeitsgeschenk zu überreichen.

Zunächst besucht er seinen ehemaligen Partner Tony und findet sich mitten in einem millionenschweren, ziemlich undurchsichtigen und gefährlichen Drogendeal wieder.

Freund Tony ist als Undercover-Agent zu prachtvollem Reichtum gelangt und ist dem ortsansässigen Drogen-Baron David Ashby sowie Elkharts korrupten Ex-Vorgesetzten Ryker auf der Spur.

Etwas komplizierter wird die Angelegenheit, da sich Tony scheinbar mit seiner Rolle als neureicher Playboy angefreundet hat und hofft, nach Abschluß des Falles einige Millionen Dollar mehr sein Eigentum nennen zu dürfen. Doch nichts verbindet mehr als gemeinsame Feinde.

Ob Ehrensache für Joe oder Rentenabsicherung für Tony - beide stehen sie auf der Abschußliste von Ryker und Ashby. Und von der wurde bislang kaum einer lebendig gestrichen ...


SzenenfotoDarsteller: Brian Bosworth (Joe Elkhart), Joe Torry, Dara Tomanovich, Alan Scarfe, Brion James

Regie: Philippe Mora

Stab: • Produzenten: Gary Wichard, Peter McAlevey • Drehbuch: Ed Decatur, Ash Staley • Vorlage: - • Filmmusik: Allan Zavod • Kamera: Walter Bal • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Ross Guidici • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Der humorvolle Actionthriller von Regisseur Philippe Mora besticht durch packende Stuntszenen, fesselnde Verfolgungsjagden und mitreißenden Erzählstil. Spannung pur bis zum furiosen Showdown.

TV Spielfilm 11/1997: Eine solche Portion Selbstironie hätte auch diesem vorhersehbaren Actionkrimi gutgetan.

film-dienst 12/1997: In jeder Hinsicht bedeutungslos, straft der Film vor allem sein Zielpublikum mit Langeweile und erbärmlich inszenierten Actionszenen.

Cinema 06/1997: Hirnloses Gerummse, Geballer und Gehetze.


SzenenfotoBemerkungen

Brian "The Boz" Bosworth erlangte an der Universität seiner Heimatstadt Oklahoma City nationalen Ruhm als talentierter, eigenwilliger und vor allem extravaganter Verteidigungsspieler im Football-Team. Drei Stecker im linken Ohr, ein gestylter und blondierter Irokesenschnitt (ein Haarschnitt, den man nur noch als "Boz" beschreibt), dazu seine rebellische Offenheit, gleichsam kritisch und medienwirksam inszeniert.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 Jugendfilm © 1994 - 2010 Dirk Jasper