Die Verschwörung im Schatten

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Die Verschwörung im Schatten
Titel USA: Shadow Conspiracy
Genre: Thriller
Farbe, USA, 1997, FSK 12

Kino Deutschland: 1997-07-03
Laufzeit Kino: 102 Minuten
Kinoverleih D: Constantin Film

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1998-01-27
Kaufkassette: 1998-07-07
Laufzeit Video: 96 Minuten
Anbieter: Constantin VCL


Szenenfoto Bobby Bishop ist einer der engsten Vertrauten des US-Präsidenten. Eines Tages kommt sein ehemaliger College-Professor Yuri Pochenko einer heimtückischen Verschwörung gegen die Regierung auf die Spur.

Doch bevor er Bishop über die Einzelheiten informieren kann, wird er hinterrücks erschossen. Sterbend kann er seinem Freund nur noch das Wort "Schatten" zuflüstern.

Eine gnadenlose Hetzjagd auf den Mordzeugen Bishop, der nun niemandem mehr trauen kann, beginnt. Aus dem Washington-Insider ist ein Outsider geworden.

Seine einzigen Verbündeten findet er in der resoluten Journalistin Amanda Givens und seinem Mentor Jake Conrad, Stabschef im Weißen Haus.

Bestrebt, den Präsidenten noch rechtzeitig vor dem drohenden Attentat zu retten, versucht Bishop verzweifelt, die scheinbar übermächtigen Drahtzieher des Komplotts zu entlarven. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...


SzenenfotoDarsteller: Charlie Sheen (Bobby Bishop), Linda Hamilton (Amanda Givens), Donald Sutherland (Conrad), Stephen Land Agent), Sam Waterston (Präsident), Ben Gazzara (Vizepräsident Saxon), Henry Strozier (Murphy), Charles Cioffi (General Blackburn), Stanley Anderson (General Toyanbee), Nicholas Turturro (Grasso), Theodore Bikel (Professor Pochenko), Dey Young (Janet)

Regie: George P. Cosmatos

Stab: • Produzenten: Terry Collis • Drehbuch: Adi Hasak, Ric Gibbs • Vorlage: - • Filmmusik: Bruce Broughton • Kamera: Buzz Feitshans • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Joe Alves • Schnitt: Robert A. Ferretti • Kostüme: April Ferry • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Gerhard Heeke

Dirk Jasper FilmLexikon: Action-Spezialist George Pan Cosmatos hat einen atemberaubenden Hochspannungsthriller um Verrat und Loyalität inszeniert. Angesiedelt in der politischen Szenerie von Washington überzeugt "Die Verschwörung im Schatten" mit einem brisanten Plot, spektakulären Verfolgungsjagden, großartigen Stunts - und einem durchschnittlich agierenden Darsteller-Ensemble.

TV Movie 10/1997: George P. Cosmatos ("Tombstone") gefiel die Idee, etwas mit langen Schatten wie in "Der dritte Mann" zu machen. Tatsächlich gibt es in seinem Film viele Schatten, aber leider keinen Lichtblick - sein mit High-Tech-Mätzchen aufgemotzter Thriller ist ein Ärgernis. Der Plot ist abstrus, die finale Enttarnung des Oberschurken alles andere als eine Überraschung. Immerhin wird Paranoia par excellence geboten. Nach diesem Film versteht man, dass wie in "Independence Day" Außerirdische als erstes das Weiße Haus einäschern.

film-dienst 10/1997: Routinehafter Politthriller, der mit dem Schrecken lückenloser Überwachung spielt, es aber nicht versteht, aus der Verbindung von Technikbegeisterung und ihrer gedankenleeren Instrumentalisierung kritisches Kapital zu schlagen.

TV Today 10/1997: Interessant sind allenfalls die Verfolgungsjagden per Satellit. Ansonsten gibt Charlie Sheen einen James Bond für Arme.

Cinema 05/1997: Bei diesem Film stimmt absolut gar nichts! Halten Sie Abstand!

Bravo 18/1997: Charlie Sheen als Lebensretter des US-Präsidenten - spannender Thriller der Spitzenklasse.

TV Spielfilm 10/1997: Mal ehrlich, Charlie Sheen als Präsidentenberater? Die haben doch wohl 'nen Schatten!

TV Hören und Sehen 26/1997: Action, High-Tech und ein mimisch unterbelichteter Sheen. Dürftig.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 Constantin Film © 1998 VCL © 1994 - 2010 Dirk Jasper