Prinz Eisenherz

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Prinz Eisenherz
Genre: Abenteuer
Farbe, Deutschland, 1997

Kino Deutschland: 1997-07-24
Laufzeit Kino: 92 Minuten
Kinoverleih D: Constantin Film

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1998-04-21
Laufzeit Video: 89 Minuten
Anbieter: Constantin VCL


Szenenfoto Der junge Eisenherz, Knappe auf Schloß Camelot, ahnt nicht, dass er der rechtmäßige Erbe des Throns von Thule ist, denn die ebenso grausame wie dekadenten Brüder Sligon und Thagnar halten den Wikinger-Thron besetzt, seit sie Eisenherz' Eltern umbrachten.

Mit Hilfe der Hexe Morgana le Fey, der verbannten Schwester von König Arthus, haben die Wikinger das magische Schwert Excalibur geraubt und drohen, Camelot zu entmachten. Doch Excalibur schenkt seine Macht nur einem wahren König ...

Im Kampf um das Schwert muß Eisenherz aufregende, lebensgefährliche Abenteuer bestehen, bis er die Liebe der stolzen und wilden Prinzessin Ilene findet und schließlich seine wahre Herkunft erfährt.


SzenenfotoDarsteller: Stephen Moyer (Prinz Eisenherz), Katherine Heigl (Prinzessin Ilene), Thomas Kretschmann (Thagnar), Edward Fox (König Arthus), Udo Kier (Sligon), Joanna Lumley (Morgana le Fey), Ron Perlman (Boltar), Warwick Davis (Pechet), Gavan O'Herlihy (König Thane), Ben Pullen (Prinz Arn), Walter Gotell (Erik), Anthony Hickox (Sir Gawain), Zach Galligan (Sir Kay), Marcus Schenkenberg (Tiny), Jodie Kidd (Lady Of The Lake)

Regie: Anthony Hickox

Stab: • Produzenten: Carsten Lorenz für Constantin Film • Drehbuch: Michael Frost Beckner, Anthony Hickox, Carsten Lorenz • Vorlage: Comics "Prinz Eisenherz" von Harold Foster • Filmmusik: David Bergeaud • Kamera: Roger Lanser • Spezialeffekte: Bob Keen (Supervisor) • Ausstattung: Crispian Sallis • Schnitt: - • Kostüme: Lindy Hemming • Make Up: Robert McCann • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Gerhard Heeke

Dirk Jasper FilmLexikon: Action- und Horrorspezialist Anthony Hickox entführt uns mit seinem neuesten Film in die sagenumwobene Welt Camelots, das Reich von König Arthus und der Ritter der Tafelrunde. Hickox' Adaption des legendären Kult-Comics "Prinz Eisenherz" von Harold Foster ist ein atemberaubendes Fantasy-Spektakel voller Action und Magie, Spannung und Liebe, Abenteuer und Gefühl.

Cinema 07/1997: Es gibt Filme, denen mag man einfach nichts übelnehmen: weder unerklärte Handlung, noch hanebüchene Phantasterei. "Prinz Eisenherz" ist so einer.

film-dienst 15/1997: Verfilmung eines legendären Comics im Stil von Jahrmarktattraktionen, die sich zwar um Werktreuer bemüht, durch Flüchtigkeit, Kalauer und Anachronismen jedoch der Vorlage ihren Charme austreibt.

TV Spielfilm 15/1997: Harold Fosters 1937 erdachter Historiencomic ist Vorlage für ein letztlich mißlungenes Fantasymärchen. Zwischen der pausbäckigen Katherine Heigl und dem an einen Zweitligakicker erinnernden Stephen Moyer gibt es keine Chemie. Und wo ist die "Prinz-Eisenherz-Frisur"?

TV Hören und Sehen 29/1997: Der 20-Mio.-Dollar-Film hat das Flair der Comic-Vorlage gut eingefangen.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 Constantin Film © 1998 Constantin Video © 1994 - 2010 Dirk Jasper