Gaslicht und Schatten

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Gaslicht und Schatten
Titel England: Fanny By Gaslight
Genre: Melodram
Schwarzweiß, England, 1944, FSK 12

Kino Deutschland: 1961-02-10 (DDR)
Laufzeit Kino: 98 Minuten
Kinoverleih D:

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1997-02-15
Kaufkassette: 1997-02-15
Laufzeit Video: 102 Minuten
Anbieter: Toppic


Szenenfoto Die junge Waise Fanny kommt als Dienstmädchen in den Haushalt des hohen Regierungsbeamten William Hopwood. Sie erfährt, dass sie in Wirklichkeit seine illegitime Tochter ist.

Als dessen intrigante und mißgünstige Gattin hinter das Geheimnis kommt, droht ein öffentlicher Skandal. Fanny verläßt das Haus und sucht ihr Glück in der Fremde.

Ihr Leben ändert sich, als sie den aus besseren Kreisen stammenden Harry Somerford kennenlernt.

Der junge Gentleman scheint sich aufrichtig für sie zu interessieren, aber seine Familie setzt alles daran, die nicht standesgemäßt Verbindung zu verhindern ...


SzenenfotoDarsteller: James Mason (Lord Manderstoke), Stewart Granger (Harry Somerford), Phyllis Calvert (Fanny Hopwood), Wilfried Lawson (Chunks), John Laurie (William Hopwood), Jean Kent, Margaretta Scott

Regie: Anthony Asquith

Stab: • Produzenten: Edward Black für Rank Organisation / Gainsborough Pictures • Drehbuch: Doreen Montgomery, Aimée Stuart • Vorlage: Roman "Fanny By Gaslight" von Michael Sadlier • Filmmusik: Cedric Mallabey • Kamera: Arthur Crabtree • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: R. E. Dearing • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Ein romantischer Filmklassiker von 1944 mit den jungen, aufstrebenden Schauspielern James Mason und Stewart Granger.

Lexikon des internationalen Films: Unterhaltsames Kostümmelodram aus dem viktorianischen England ... James Mason brilliert in seiner Standardrolle als gewissenloser Bonvivant.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 Polyband © 1994 - 2010 Dirk Jasper