subUrbia

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: subUrbia
Titel USA: subUrbia
Genre: Melodram
Farbe, USA, 1997, FSK 12

Kino Deutschland: 1997-07-03
Laufzeit Kino: 120 Minuten
Kinoverleih D: Concorde-Castle Rock/Turner

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1998-07-14
Laufzeit Video: 116 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar


Szenenfoto Burnfield, USA. Wer hier jung ist, muß schon höllisch aufpassen, um nicht früh alt zu werden. Ein paar Freunde aus dem Niemandsland zwischen Teenager-Leichtsinn und Erwachsenen-Schwermut erkennen die Gefahr und blicken ihr unerschrocken ins Auge.

So gibt sich Jeff als Dauergrübler, während das Leben für Buff ein einziger Schabernack-Vorwand ist und man bei Tim nie genau weiß, ob sein Grinsen von Witz oder Wut genährt wird.

Zusammen mit der quirligen Sooze und der labilen Bee-Bee hängen sie wie eh und je auf dem Parkplatz einer Tankstelle herum.

Doch als ihnen ihr alter Kamerad Pony, der inzwischen Karriere als Rockstar gemacht hat, in dieser Nacht einen Besuch abstattet, gerät ihr Weltbild gehörig aus den Fugen.

Sie streiten und lieben, diskutieren und lachen, verstehen und explodieren, trinken und träumen - und stellen unmerklich die Weichen für ihre Zukunft.

Denn beim Morgengrauen wird nichts mehr so sein, wie es einmal war in Burnfield, USA; in diesem Kaff, das auf keiner Landkarte zu finden ist. Aber geht drei Schritte in jede beliebige Richtung - und ihr seid da ...


SzenenfotoDarsteller: Giovanni Ribisi (Jeff), Steve Zahn (Buff), Amie Carey (Sooze), Kitt Brophy (Soozes Mutter), Jonn Cherico (Shopping Channel-Verkäuferin), Samia Shoaib (Pakeesa), Ajay Naidu (Nazeer), Keith Preusse (Officer Chip), Eric Park (Officer Gary), Nicky Katt (Tim), Dina Spybey (Bee-Bee), William Martin Hayes (Scuff), Jayce Bartok (Pony), Bill Wise (Limousinenfahrer), Parker Posey (Erica), M. J. Lin (Kellnerin)

Regie: Richard Linklater

Stab: • Produzenten: Anne Walker-McBay für Detour / Castle Rock • Drehbuch: Eric Bogosian • Vorlage: Bühnenstück "Suburbia" von Eric Bogosian • Filmmusik: Sonic Youth • Kamera: Lee Daniel • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Catherine Hardwicke • Schnitt: Sandra Adair • Kostüme: Melanie Armstrong • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Unter der Regie von Richard Linklater, der sich in der Vergangenheit bereits mit den Filmen "Slacker", "Dazed and Confused" und "Before Sunrise" als respektvoller wie kenntnisreicher Chronist der Underground-Jugendkultur einen Namen gemacht hat, ist mit "subUrbia" auch die Adaption eines Kult-Theaterstückes von Eric Bogosian ("Talk Radio") geglückt. Er präsentiert ein messerscharf beobachtetes Porträt einer Teenager-Generation aus den Vorstädten der USA.

film-dienst 13/1997: "Slacker"-Film auf der Grundlage eines Bühnenstücks, der viel Energie auf die Exposition der Figuren verwendet und durch eine starke schauspielerische Ensemble-Leistung überzeugt. Dagegen wirken die Versuche, Auswege aus den biografischen Sackgassen anzudeuten, bemüht und laufen der analytischen Logik des Films bisweilen zuwider.

TV Today 07/1997: Diesmal aber stammen ihre Texte von Eric Bogosian ("Talk Radio"), und dessen inhaltsschwangere Botschaften verbieten von vornherein jene Leichtigkeit, die frühere Linklater-Filme so sehenswert machte.

TV Spielfilm 14/1997: Scharfsinnige, depressive Sicht auf die Dinge des Lebens, durch die Augen einiger "Slacker".

TV Movie 07/1997: Sein neuer Film erfreut mit geschliffenen Dialogen und einen knarzigen Indie-Soundtrack.

TV Spielfilm 27/1997: Regisseur Richard Linklater und sein Lieblingsthema: die Twens! Viele Worte.

Cinema 07/1997: Scharf beobachtete, schnörkellose Generationsanalyse.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 Concorde-Castle Rock/Turner © 1998 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper