Swingers

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Swingers
Titel USA: Swingers
Genre: Komödie
Farbe, USA, 1996, FSK 12

Kino Deutschland: 1997-07-24
Laufzeit Kino: 96 Minuten
Kinoverleih D: Kinowelt

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1998-02-17
Kaufkassette: 1998-08-04
Laufzeit Video: 92 Minuten
Anbieter: VCL


Szenenfoto Der glamouröse Mythos über die verrückteste Stadt der USA wied wieder lebendig, das Nachtleben Hollywoods tobt. Die Parties sind geheim, die Musik ist heiß, die Nacht vibriert und die Jazzclubs swingen.

Auf der Suche nach Ruhm und Erfolg jagt ein Fest das andere. Mike ist von New York nach Hollywood gezogen, um dort sein Glück als Schauspieler zu versuchen. Aber das Business ist hart. Die guten Agenten und Rollen mit Niveau sind überall schwer zu bekommen.

Außerdem ist Mike todunglücklich, weil seine große Collegeliebe einen neuen Lover hat. Das einzige, das ihm jetzt noch helfen kann, sind gute Freunde.

Sie zerren Mike hinaus in die Freuden der Nacht: an Schönheiten mangelt es Hollywood nicht ...


SzenenfotoDarsteller: Jon Favreau (Mike), Vince Vaughn (Trent), Ron Livingston (Rob), Patrick van Horn (Sue), Alex Desert (Charles), Heather Graham (Lorraine), Deena Martin (Christy), Katherine Kendall (Lisa), Brooke Langton (Nikki)

Regie: Doug Liman

Stab: • Produzenten: Victor Simpkins für Independent Pictures / Alfred Shay Produktion • Drehbuch: Jon Favreau • Vorlage: - • Filmmusik: Justin Reinhardt • Kamera: Doug Liman • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Brad Halvorson • Schnitt: Stephen Mirrione • Kostüme: Genevieve Tyrrell • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: "Swingers" ist ein ironischer Film über die "neue Männerbewegung", wahre Freundschaft und das Nachtleben von Los Angeles. Der Blick hinter die Kulissen der Männerwelt. Sie suchen Liebe, finden Freundschaft und jammern über ihr unverdientes Pech. "Swingers" ist eine Komödie über einen jungen Mann auf der Suche nach der großen Liebe, in einer Welt, in der die Jungs naturgemäß nur das eine wollen, die Frauen in den Inhalt ihrer kleinen Rucksäcke verliebt sind und selbst Anrufbeantworter nicht mehr alle Anrufe aufzeichnen ...

film-dienst 15/1997: Semi-dokumentarisch gefilmtes und autobiografisch gefärbtes Low-Budget-Movie, das dank dem sympathsichen Hauptdarsteller auf charmante Art unterhält und neben seinem Blick auf amerikanische Lebensgewohnheiten vor allem von seinen Film-Zitaten und (im Original) umgangssprachlichen Redewendungen lebt.

TV Spielfilm 15/1997: Pointierte männliche Betrachungen über die Liebe in den 90ern - locker swingend.

TV Hören und Sehen 29/1997: Originelle Einblicke ins Single-Leben.


SzenenfotoBemerkungen

Swingers wurde auf den Filmfestivals in Venedig, Toronto und Telluride vorgeführt.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 Kinowelt © 1998 VCL © 1994 - 2010 Dirk Jasper