Fever Pitch

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Fever Pitch
Titel England: Fever Pitch
Genre: Komödie
Farbe, England, 1997, FSK 6

Kino Deutschland: 1997-09-04
Laufzeit Kino: 105 Minuten
Kinoverleih D: Senator Film

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1998-06-05
Laufzeit Video: 100 Minuten
Anbieter: Ascot


Szenenfoto Im Leben von Paul gibt es nur eine Leidenschaft: Fußball! Bis zu dem Augenblick, in dem er seine große Liebe, Sarah, kennenlernt.

Zunächst spricht nichts für das, was folgt: Er hält sie für hart, engstirnig und störrisch; sie ihn für einen monomanischen, ignoranten Flegel.

Trotzdem verlieben sie sich ineinander. Anpfiff zur ersten Halbzeit einer stürmischen, wechselhaften Liebesgeschichte, in deren Verlauf Sarah begreift, dass Fußball mehr ist als nur ein 90minütiger Nervenkitzel.

Doch muß sie auch erfahren, was es bedeutet, sein Schicksal an das eines Fußballvereins zu knüpfen.

Die Beziehung droht nach einer schweren Niederlage von Pauls Lieblingsclub FC Arsenal zu zerbrechen. Doch was sie beinahe getrennt hätte, bringt sie auch wieder zusammen.

Beim großen Entscheidungsspiel gegen Liverpool wird auch Sarah vom Fußballfieber erfaßt ...


SzenenfotoDarsteller: Colin Firth (Paul), Ruth Gemmell (Sarah), Neil Pearson (Pauls Vater), Lorraine Ashbourne (Pauls Mutter), Mark Strong (Steve), Holly Aird (Jo), Ken Stott (Schulleiter Ted), Stephen Rea (Ray), Luke Aikman (Paul als Kind), Richard Claxton (Robert), Bea Guard (Pauls Schwester), Annette Ekblom (Roberts Mutter)

Regie: David Evans

Stab: • Produzenten: Amanda Posey für Wildgaze Films • Drehbuch: Nick Hornby • Vorlage: Roman "Fever Pitch" von Nick Hornby • Das Buch zum Film: "Fever Pitch" von Nick Hornby • Filmmusik: Neill MacColl, Boo Hewerdine • Kamera: Chris Seager • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Michael Carlin • Schnitt: Scott Thomas • Kostüme: Mary-Jane Reyner • Make Up: Penny Smith • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Das breite emotionale Spektrum und Colin Firths Fähigkeit zur Leidenschaft machen für ihn für die Rolle des Paul unwiderstehlich.

film-dienst 17/1997: Ein humorvoller, kenntnisreicher und detailverliebter Film über Fußball und wahre Fans, bei denen sogar die Liebe zu kurz kommen muß, da der Platz in ihrem Herzen längst besetzt ist. Ein kleiner, bescheiden inszenierter, insgesamt überzeugender Erstlingsfilm, der sich ganz auf sein Thema konzentriert.

TV Movie 18/1997: Anders als die autobiographische, vor Kickeranekdoten strotzende Buchvorlage betont die Verfilmung eher die publikumswirksame Love-Story. Kauzige Charaktere, britischer Charme, skurrile Rückblenden und ein toller Soundtrack sorgen jedoch schnell dafür, dass man mitfiebert: mit Paul, Sarah - und mit Arsenal.

TV Spielfilm 18/1997: Charmante Ansichten über Fans, Fußball und die Liebe. Emotionales Auswärtsspiel (3:2 nach Verl.)

TV Today 18/1997: Komisch, selbst für Fußballmuffel! Fürs männliche Publikum das ideale Pendant zu den heiteren Frauenfilmen der letzten Zeit.

Cinema 09/1997: Urbritische Verfilmung von Nick Hornbys Bestseller. Ansehen!

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 Senator Film © 1998 Ascot © 1994 - 2010 Dirk Jasper