Verhüllter Reichstag 1971 - 95

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Verhüllter Reichstag 1971 - 95
Genre: Dokumentarfilm
Farbe, Deutschland, 1997

Kino Deutschland: 1997-09-04
Laufzeit Kino: 98 Minuten
Kinoverleih D: Ventura Film

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1999-07-21
Kaufkassette: 1999-07-21
Laufzeit Video: 98 Minuten
Anbieter:


Szenenfoto Mit der Verhüllung des Reichstages 1995 fand ein Kunstprojekt seinen phänomenalen Abschluß, das sich für mehr als zwei Jahrzehnte im utopischen Raum von Möglichem und Unmöglichem bewegte.

Mehr als fünf Millionen Besucher, ein Jahrhundertereignis für Berlin, ein überzeugender Beweis für das, was Kunst heute noch leisten kann: Visionäres Denken als gigantische, schnell vergängliche Manifestation, Kunst als ein Volksfest, ein Medienspektakel, Auslöser für eine selten leidenschaftliche, politische und ästhetische Debatte.

Die Filmemacher Jörg Daniel Hissen und Wolfram Hissen haben dieses Projekt seit 1989 mit der Kamera begleitet, dokumentieren Christos Lobbyarbeit mit Politikern von Willy Brandt bis Rita Süßmuth, verfolgen die hitzige Bundestagsdebatte, besuchen die Fabriken, in denen das Material der Verhüllung erstellt wurde, und sehen das Projekt in seiner Gesamtheit mit neuen Augen.

Die dramatischsten und rührendsten Momente, die Waghalsigkeit des Unternehmens, das Glück, das sich in den Augen der Künstler (und der Besucher) spiegelt. Kunst als Jahrzehnte überdauernde Vision, als ein aus dem Archaischen geborenes Spektakel für Massen und Medien.


SzenenfotoDarsteller: Christo, Jeanne-Claude

Regie: Wolfram Hissen, Jörg Daniel Hissen

Stab: • Produzenten: Estwest S.A.R.L. / Arte / Ex Nihilo / ZDF • Drehbuch: Wolfram Hissen, Jörg Daniel Hissen • Vorlage: - • Filmmusik: - • Kamera: Albert Maysles, Jörg Widmer, Eric Turpin, Michael Hammon • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Götz Filenius, Dirk Grau • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper(CyberKino): Ein Film von zeitloser Schönheit und Faszination, der im direkten Widerspruch zur Vergänglichkeit des dokumentierten Objekts steht. Spannend wie ein Krimi, bewegend wie ein Drama.

Cinema 09/1997: Spannende Reportage über ein unwiederbringliches Ereignis.

TV Today 18/1997: Sehenswertes Protokoll einer "Kunstwerdung", manchmal allerdings in allzu schrabbelige Bilder gefaßt.

film-dienst 17/1997: Optisch beeindruckend und von hohem archivarischen Wert, vermeidet der Film leider jede inhaltliche Auseinandersetzung.


SzenenfotoBemerkungen

Dreharbeiten von mehr als fünf Jahren machen "Verhüllter Reichstag 1971 - 95" zu einem der aufwendigsten und größten Dokumentarfilme der 90er Jahre.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 Ventura Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper