Peter und Petra

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Peter und Petra
Titel Schweden: Peter och Petra
Genre: Kinderfilm
Farbe, Schweden, 1990, FSK o. A.

Kino Deutschland: 1997-09-11
Laufzeit Kino: 76 Minuten
Kinoverleih D: Wild Utopia



Szenenfoto In Gunnars Schule tauchen eines Morgens zwei Däumlinge auf, die Trollkinder Peter und Petra, die gerne am Unterricht teilnehmen möchten. Frau Petersson erlaubt es den beiden.

Bis sie eine eigene Schulbank bekommen, sitzen sie bei Gunnar auf dem Tisch. Der freundet sich mit ihnen an, hilft ihnen, sicher über die Straße zu kommen und besucht sie in ihrem kleinen Trollhaus im Park.

Doch nach den Weihnachtsferien kommen die beiden nicht mehr zur Schule, und Gunnar ist ganz traurig, weiß er doch nicht, ob er seine Freunde jemals wiedersehen wird.

Eines Tages bekommt er einen Brief von Peter und Petra, in dem sie ihm erklären, dass sie in eine andere Stadt gezogen sind, weil sie dort eine bessere Wohnung gefunden haben.

Spontan beschließt die ganze Klasse, die beiden Trollkinder bei der nächsten Klassenfahrt zu besuchen ...


SzenenfotoDarsteller: Joshua Petsonk (Gunnar), Ebba Soje Berggren (Petra), Calle Toren (Peter), Ann Petren (Lehrerin), Baro Larsson (Gunnars Mutter), Per Eggers (Gunnars Vater), Anna Carlsson (Däumlingsmutter), Henric Holmberg (Däumlingsvater), Björn Gedda (Hausmeister), Birgitta Valberg (Großmutter)

Regie: Agneta Elers-Jarleman

Stab: • Produzenten: Ingrid Dalunde für AB Svensk Filminustri / Sveriges Television • Drehbuch: Agneta Elers-Jarleman • Vorlage: Erzählung von Astrid Lindgren • Filmmusik: Gunner Edander • Kamera: Jörgen Persson • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Anna Asp • Schnitt: Antonia D. Carnerud • Kostüme: Minoka Elers • Make Up: - • Ton: Bengt Säll, Christian Gyllensten • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

film-dienst 18/1997: Die kindgerecht erzählte, mit einfachen Mitteln und durchschaubaren Tricks filmisch adäquat umgesetzte Verfilmung einer Kurzgeschichte von Astrid Lindgren, die ohne pädagogischen Zeigefinger von der Harmonie menschlichen Zusammenlebens und der Kraft der Freundschaft kündet.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 Wild Utopia © 1994 - 2010 Dirk Jasper