Schweinesand

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Schweinesand
Genre: Kinderfilm
Farbe, Deutschland, 1997, FSK o. A.

Kino Deutschland: 1997-10-09
Laufzeit Kino: 74 Minuten
Kinoverleih D: Silver Cine



Szenenfoto Sommer in Hamburg-Blankenese: Eine Clique von fünf Kindern vermißt ihr Ruderboot, ein hochnäsiges Juwelier-Ehepaar seine angeblich entführte Tochter Alexa.

Während ein trotteliger Polizist den "Kidnapper" hinter Schloß und Riegel bringt, finden die fünf Freunde das Boot - und die Wahrheit. Ihre blasierte reiche Mitschülerin Alexa ist eigentlich arm dran und hat sich selbst entführt.

Jetzt bringen sie den Coup gemeinsam zu Ende, um Alexas Eltern eine Lehre zu erteilen.


SzenenfotoDarsteller: Jörg Pleva, Martin Lüttge, Mai Grau, Kai Helm, Lucas von Gwinner, Joa Ritter

Regie: Stephanie Grau

Stab: • Produzenten: - • Drehbuch: Stephanie Grau, Eckhard Schweppe • Vorlage: - • Filmmusik: - • Kamera: - • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Cinema 10/1997: Mag ja sein, dass von einer ehemaligen Kunstlehrerin (Stephanie Grau), die sich ins Genre des Kindertheaters verirrt hat, und einem Familienrichter (Eckhard Schweppe), der Drehbücher schreibt, keine Sensationen zu erwarten sind. Doch dass erprobte Mimen wie Jörg Pleva und Martin Lüttge durch Bild albern, als hätten sie britisches Rindfleisch verzehrt, das ist nicht nur eine Verschwendung öffentlicher Gelder (rund 200.000 Mark Filmförderung Hamburg). Vor allem ist es eine Beleidigung der avisierten Zielgruppe: Kinder verdienen mehr Respekt.

TV Today 21/1997: Die deutliche Botschaft: Geld allein macht nicht glücklich. Dieser klischee-gespickte Film aber auch nicht.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 Silver Cine © 1994 - 2010 Dirk Jasper