Das Gesetz bin ich

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Das Gesetz bin ich
Titel USA: Mr. Majestyk
Genre: Action-Thriller
Farbe, USA, 1974, FSK 16

Kino Deutschland: 1974-08-29
Laufzeit Kino: 103 Minuten
Kinoverleih D:



Szenenfoto Der Melonenzüchter Vince Majestyk gerät bei seiner Erntearbeit in Konflikt mit der ortsansässigen Mafia, diese untersagt ihm mit verbrecherischer Gewalt bei den Erntearbeiten den Einsatz von Hilfsarbeitern.

Vince Majestyk wehrt sich mit Kräften gegen diese Bevormundung. Nach diversen, äußerst brutalen Einschüchterungsversuchen seitens der Gangster kommt es in einem abgelegenen aus in den Bergen zum "Show-Down", bei dem Vince Majestyk im Alleingang die Killerbande ausschaltet.


SzenenfotoDarsteller: Charles Bronson (Vince Majestyk), Linda Cristal (Nancy Chavez), Al Lettieri (Frank Renda), Frank Maxwell (Detective McAllen), Alejandro Rey (Larry Mendoza), Paul Koslo (Bobby Kopas)

Regie: Richard Fleischer

Stab: • Produzenten: Walter Mirisch für The Mirisch Company • Drehbuch: Elmore Leonard • Vorlage: - • Filmmusik: Charles Bernstein • Kamera: Richard H. Kline • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Ralph E. Winters • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

TV Movie 22/1997: Alles drin, alles dran: Action, Stunts und Spannung. Politisch korrekt ist der harte Reißer allerdings nicht.

Lexikon des internationalen Films: Dichter Actionfilm mit geschickter Spannungssteigerung.

TV Movie 22/1997: Ein typischer Bronson: knallhart, aber gerecht.

TV Spielfilm 22/1997: Ohne Schirm und Charme, aber mit viel Melone.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper