Das Kabinett des Professor Bondi

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Das Kabinett des Professor Bondi
Titel USA: House Of Wax
Genre: Gruselfilm
schwarzweiß, USA, 1953, FSK 16

Kino Deutschland: 1953-05-22
Laufzeit Kino: 87 Minuten
Kinoverleih D:



Szenenfoto Die beiden Geschäftspartner Bondi & Burke betreiben gemeinsam ein historisches Wachsfigurenkabinett. Bei einem Brand, den Burke gelegt hat, um die hohe Versicherungssumme zu kassieren, kommt der Bildhauer Professor Bondi scheinbar ums Leben.

In Wirklichkeit hat er überlebt und ist "nur" körperlich und seelisch verletzt. Er rächt sich, in dem er Burke und dessen Braut Cathy umbringt. Bondi eröffnet ein neues Wachsfigurenkabinett. Doch einer seiner Gäste, Susi Allen, komme hinter Bondis schreckliches Geheimnis, als sie entdeckt, dass eine der Figuren ihrer ermordeten Freundin Cathy ähnelt ...

Um sich an der Menschheit zu rächen, präpariert Bondi menschliche Körper, die er sich durch Mord oder Leichenraub beschafft, als historische Wachsfiguren für sein makabres Kabinett.


SzenenfotoDarsteller: Vincent Price (Professor Bondi / Henry Jarrod), Frank Lovejoy (Inspektor Tom Brennan), Phyllis Kirk (Susi Allen), Charles Bronson (Igor), Carolyn Jones (Cathy Gray), Paul Picerni (Scott Andrews), Roy Roberts (Matthew Burke), Angela Clarke (Mrs. Andrews), Paul Cavanagh (Sidney Wallace), Ned Young (Leon Averill), Dabbs Greer (Sgt. Jim Shane), Reggie Rymal (Barker), Philip Tonge (Bruce Allison)

Regie: André de Toth

Stab: • Produzenten: Bryan Foy für Warner • Drehbuch: Crane Wilbur • Vorlage: Bühnenstück von Charles Welden • Filmmusik: David Buttolph • Kamera: Bert Glendon, J. Peverell Marley • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Rudi Fehr • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Im viktorianischen England spielender Gruselfilm der intelligenteren und anspruchsvolleren Art, der mit Stereoton und 3D-Technik experimentiert.


SzenenfotoBemerkungen

Remake des Horrorklassikers "Das Geheimnis des Wachsfigurenkabinetts" von 1933.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper