Der Seewolf

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Videocover
Videocover Titel Deutschland: Der Seewolf
Titel USDA: The Sea Wolf
Genre: Abenteuer
Farbe, USA, 1993, FSK 12

TV-Premiere

TV-Deutschland: 1995-10-20
Laufzeit TV: Minuten



Szenenfoto Nach einem Schiffbruch werden die attraktive Falschspielerin Flaxen Brewster und der arrogant-snobistische Aristrokrat Humphry Van Weyden von dem Robbenfänger 'Ghost' aufgenommen. Der Kapitän des Schiffes, Wolf Larson, führt an Bord ein grausames Regiment; seine Mannschaft unterdrückt er mit brutaler Gewalt und Psychoterror.

Sein ärgster Feind ist der Kapitän eines anderen Schiffes - sein eigener Bruder Death Larson. Während sich Flaxen Brewster von ihren Verletzungen erholt, wird Van Weyden auf besondere Art gedemütigt: Larson zwingt ihn, als Küchenjünge zu arbeiten.

Doch bald wird Van Weyden zu einem ebenbürtigen Gegner des hochintelligenten Larson, der ein autodidaktischer Philosoph und Anhänger des Darwinismus ist und sich mit Van Weyden brillante Wortgefechte liefert.

Als Larson, der unter heftigen Kopfschmerzen leidet, vorübergehend erblindet, versucht seine geschundene Mannschaft diese Schwäche auszunutzen - Larson hat die 'Ghost' jedoch schnell wieder unter seiner Kontrolle. Während der Unruhen können Van Weyden und Flaxen mit einem Rettungsboot entkommen und treiben tagelang auf hoher See.

Nach einem Sturm stellen sie fest, dass sie im Kreis fuhren und wieder auf die 'Ghost' zutreiben. Aber das Schiff scheint verlassen und droht zu sinken. Als Van Weyden auf der Suche nach Essen und Trinken an Bord geht, entdeckt er den völlig wahnsinnig gewordenen, blinden Larson - wie ein Hund an einen Käfig gekettet ...


SzenenfotoDarsteller: Charles Bronson (Wolf Larson), Christopher Reeve (Humphrey Van Weyden), Clive Revill (Cookie), Len Cariou (Doc Picard), Catherine Mary Stewart (Flaxen Brewster), Marc Singer (Johnson), Shane Kelly (Leach), Garry Chalk (Chandler), Tom McBeath (Latimer)

Regie: Michael Anderson

Stab: • Produzenten: - • Drehbuch: Andrew J. Fenady • Vorlage: Roman "Der Seewolf" von Jack London • Filmmusik: Charles Bernstein • Kamera: . • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Jack Londons Abenteuergeschichte vom tyrannischen Robbenfänger-Kapitän in einer Fernseh-Adaption, die keinen Vergleich mit der Verfilmung durch Michael Curtiz (1940) aushält, obwohl einige (nachkolorierte) Seeaufnahmen des Kinoklassikers eingearbeitet wurden.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper