Robur - Der Herr der sieben Kontinente

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Robur - Der Herr der sieben Kontinente
Titel USA: Master Of The World
Genre: SF-Abenteuer
Farbe, USA, 1960, FSK 6

Kino Deutschland: 1962-10-05
Laufzeit Kino: 86 Minuten
Kinoverleih D:



Szenenfoto Um einen feuerspuckenden, geheimnisvollen Krater unweit von Philadelphia zu erforschen, startet Waffen- und Munitionsfabrikant Prudent mit seinem Fesselballon zu einem Erkundungsflug. Mit an Bord sind seine Tochter Dorothy, sein Assistent Philip Evans und der Regierungsagent Strock.

Nach ergebnisloser Beobachtung wird ihr Ballon plötzlich von einem starken Sog erfaßt und unter lautem Getöse in die Tiefe gezogen. Als die Vier einige Stunden später aus ihrer Bewußtlosigkeit erwachen, finden sie sich an Bord des riesigen, technisch weit überlegenen Luftschiffes "Albatros" wieder, das von Kapitän Robur befehligt wird.

Prudent erkennt schnell, dass die "Albatros" ein Machtinstrument darstellt, gegen das es keine Verteidigung gibt. Das weiß auch Robur. Sein Ziel ist es, den Krieg mit aller Gewalt zu bekämpfen. Er überquert Meere und Kontinente, um alle militärischen Waffen dieser Welt zu zerstören. Er demonstriert seine Allmacht mit der Vernichtung der britischen Flotte.

Das paßt einem Waffenfabrikanten natürlich gar nicht. Gemeinsam mit Strock versucht Prudent, die "Albatros" zu sabotieren ...


SzenenfotoDarsteller: Vincent Price (Robur), Mary Webster (Dorothy), Charles Bronson (Strock), Henry Hull (Prudent), David Frankham (Philip Evans), Richard Harrison (Alistair), Vito Scotti (Chefkoch Topage)

Regie: William Witney

Stab: • Produzenten: James H. Nicholson für Alta Vista / AIP-Produktion • Drehbuch: Richard Matheson • Vorlage: "Robur"-Romane von Jules Verne • Filmmusik: Les Baxter • Kamera: Gilbert Warrenton • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Anthony Carras • Kostüme: - • Make Up: Fred Phillips • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Bescheidener, billig wirkender Abenteuerfilm nach Jules Verne.


SzenenfotoBemerkungen

Im Mittelpunkt steht Vincent Price als Kapitän eines zugleich viktorianischen wie futuristischen Luftschiffes, der dem Glauben verfallen ist, Gewalt ließe sich mit Gewalt bekämpfen. Actionstar Charles Bronson verkörpert seinen Gegenspieler.

Mit diesen beiden so unterschiedlichen Darstellern gelang der Produktion ein wahrer Besetzungscoup. 1953 hatten die beiden schon einmal für "House of Wax - Das Kabinett des Professor Bondi" gemeinsam vor der Kamera gestanden. Allerdings hieß Bronson damals noch Charles Buchinsky. Für das Make-up zeichnete Fred Phillips verantwortlich, der später auch bei der Kult-Serie "Raumschiff Enterprise" die Maske besorgte.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper