Vera Cruz

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Vera Cruz
Titel USA: Vera Cruz
Genre: Western
Farbe, USA, 1954, FSK 12

Kino Deutschland: 1955-05-13
Laufzeit Kino: 94 Minuten
Kinoverleih D:

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2001-08-23
Laufzeit DVD: 89 Minuten
Anbieter: MGM


Szenenfoto Mexico im Jahre 1866. Der frühere Südstaaten-Offizier Trane trifft auf den Abenteurer Erin. Beide sind nach Mexico gekommen, um sich im Kampf zwischen Juarez und Kaiser Maximilian auf die Seite dessen zu schlagen, der ihnen am meisten bezahlt. Das ist dann die kaiserliche Seite.

Beide genießen zunächst das Leben am Hof und erhalten dann den Auftrag, zusammen mit dem Marquis de Labordere und seinen Leuten die Gräfin Marie Duvarre nach Vera Cruz zu geleiten, von wo aus sie zurück nach Frankreich reisen soll.

Die Größe der Eskorte aber macht Trane und Erin stutzig. Sie entdecken, dass sich unter dem Sitz in der Kutsche der Gräfin ein Goldschatz befindet, mit dem neue Truppen für den wankenden Kaiser gekauft werden sollen.

Die Gräfin Duvarre indes ist fest entschlossen, den Schatz für sich zu behalten, und macht Erin und Trance zu ihren Komplizen. Der Marquis aber durchschaut die Pläne und nimmt Marie gefangen. Vergeblich versuchen die Anhänger von Juarez, den Goldtransport zu überfallen, der sicher Vera Cruz erreicht.

Dann aber gelingt es den Juaristen, die Stadt einzunehmen. Trance ist inzwischen überzeugt, dass der Schatz den Mexikanern gehört, und deshalb tötet er am Ende seinen Freund Erin, der das Gold für sich behalten wollte.


SzenenfotoDarsteller: Gary Cooper (Benjamin Trane), Burt Lancaster (Joe Erin), Denise Darcel (Gräfin Marie Duvarre), Cesar Romero (Marquis de Labordere), George Macready (Kaiser Maximilian), Sarita Montiel (Nina), Ernest Borgnine (Donnegan), Charles Bronson

Regie: Robert Aldrich

Stab: • Produzenten: James Hill für Hecht-Lancaster Production / Artists Association / UA • Drehbuch: Roland Kibee, James R. Webb • Vorlage: Erzählung von Borden Chase • Filmmusik: Hugo Friedhofer • Kamera: Ernest Laszlo • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Alan Crosland jr. • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Ein aufwendig angelegter, hervorragend fotografierter und sorgfältig inszenierter Western. Die gängigen Muster dieses Genres werden aufgebrochen, womit sich der Film zu einer stellenweise bitteren Studie über die menschliche Selbstsucht verdichtet. Hervorragend gespielt.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper