Der Hund von Blackwood Castle

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Der Hund von Blackwood Castle
Genre: Krimi
Farbe, Deutschland, 1967, FSK 12

Kino Deutschland: 1968-01-18
Laufzeit Kino: 92 Minuten
Kinoverleih D:

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland:
Kaufkassette: 1999-07-15
Laufzeit Video: 85 Minuten, FSK 12
Anbieter:

DVD Deutschland: 2001-09-04
Laufzeit DVD: 91 Minuten
Anbieter: Kinowelt



Szenenfoto Auf Blackwood Castle ist Kapitän Wilson verstorben. Seine Tochter Jane kommt angereist, um das Erbe anzutreten - und stellt schon bald fest, dass auf dem Schloß grauenvolle Dinge geschehen. Es treffen mysteriöse Besucher ein, die nach und nach von einem riesigen, unheimlichen Schloßhund getötet werden.

Jane selbst bleibt zwar verschont; es ist jedoch unübersehbar, dass man sie vergraulen will. In ihrer Not ruft sie schließlich den leicht vertrottelten Sir John von Scotland Yard zu Hilfe.


SzenenfotoDarsteller: Heinz Drache (Humphrey Connery), Karin Baal (Jane Wilson), Siegfried Schürenberg (Sir John), Mady Rahl (Catherine Wilson), Ilse Page (Miss Finley), Horst Tappert (Douglas Fairbanks), Hans Söhnker (Robert Jackson), Artur Binder (Grimsby), Agnes Windeck (Agathy Beverton), Otto Stern (Kapitän), Uta Levka, Harry Wüstenhagen

Regie: Alfred Vohrer

Stab: • Produzenten: Horst Wendlandt für Rialto Film • Drehbuch: Alex Berg = Herbert Reinecker • Vorlage: Edgar Wallace • Filmmusik: Peter Thomas • Kamera: Karl Loeb • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Jutta Hering • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: "Der erste in Farbe" ist inszenatorisch etwas aufwendiger gestaltet und bietet harmlose Unterhaltung, bei der sich Grusel- und Klamaukzutaten die Waage halten.


SzenenfotoBemerkungen

"Der Hund von Blackwood Castle" war 1967 der 25. Edgar-Wallace-Film der Berliner Rialto Film. Für Alfred Vohrer war es die elfte Regiearbeit für Produzent Horst Wendlandt Erfolgsserie. Das Drehbuch schrieb Herbert Reinecker ('Derrick') unter dem Pseudonym Alex Berg.

Der schauerlich-spannende Krimi wurde mit bekannten Darstellern der Reihe besetzt. Siegfried Schürenberg ist zum letzten Mal in der Rolle des weltfremden Sir John zu sehen. Danach übernahm Hubert von Meyerinck den Part.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 © 1994 - 2010 Dirk Jasper