Singles unterwegs

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Singles unterwegs
Titel Frankreich: Les Randonneurs
Genre: Komödie
Farbe, Frankreich, 1997

Kino Deutschland: 1997-12-11
Laufzeit Kino: 95 Minuten
Kinoverleih D: Kinowelt

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1998-06-16
Laufzeit Video: 95 Minuten
Anbieter: Arthaus


Szenenfoto Die "Grande Route 20" (GR 20) ist eine Bergtour, die Korsika durchkreuzt und eine malerische, aber auch abwechslungsreiche Landschaft bietet. Ideal für Naturliebhaber, die körperlichen Anstrengungen nicht abgeneigt sind, sich gerne in den Bergen aufhalten, in Schlafsälen von Berghütten schlafen können und nicht immer fließend Wasser oder ein Bad benötigen.

So hat es sich zumindest eine Clique aus Paris vorgestellt, als sie - mehr oder weniger freiwillig - in ihrem Urlaub genau diese Tour bewältigen möchte. Doch schon vor der Abreise gerät die ursprünglich geplante Konstellation von drei Männern und drei Frauen durcheinander, als eines der Mädchen abspringt.

Unglücklicherweise war genau sie der Grund, weshalb Mathieu mitfahren wollte. Da hat Nadine mehr Glück, aber nur auf den ersten Blick. Denn Nadine liebt Eric, den Bergführer, aber der ist verheiratet und sieht in ihr nur einen Urlaubsflirt.

Louis wiederum versucht vor seinen Problemen und seiner australischen Freundin in Paris zu flüchten. Cora will auf der Tour ihren Traummann finden und fragt sich frustriert, ob sie im Club Med nicht besser aufgehoben wäre.

Eric hat alle Hände voll zu tun, um die Moral der Gruppe halbwegs aufrecht zu erhalten und sie zu motivieren. Als sich die Gruppe dann noch auf einer Abkürzung verirrt und sie die Nacht in der Wildnis verbringen müssen, ist das Fiasko komplett ...


SzenenfotoDarsteller: Karin Viard (Cora), Geraldine Pailhas (Nadine), Benoit Poelvoorde (Eric), Vincent Elbaz (Mathieu), Philippe Harel (Louis), Louise Germaine (Jennifer), Marine Delterme (Bernadette), Clara Bellar (Eve), Alain Guillo (Jean-Jacques)

Regie: Philippe Harel

Stab: • Produzenten: Ginette Mejinsky für Lazennec Films / Le Studio Canal + / TF 1 Films • Drehbuch: Eric Assous, Nelly Ryher, Philippe Harel • Vorlage: Idee von Dodine Herry • Filmmusik: Philippe Eidel • Kamera: Gilles Henry • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Benedicte Teiger • Kostüme: Anne Schotte • Make Up: Corine Maillard • Ton: Laurent Poirier • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Regisseur Philippe Harel erzählt realistisch, witzig und mitunter auch selbstironisch über fünf junge Pariser, die sich in der romantischen Bergwelt Korsikas von einer ganz neuen Seite kennenlernen.

film-dienst 24/1997: Eine mit leichter Hand und ironischen Tupfern entwickelte, inszenatorisch unspektakuläre Alltagsgeschichte, die außer bei den grandiosen Landschaftsbildern auf "Sensationen" verzichtet und sich auf sympathische Weise auf die Konflikte und Sorgen der (Lebens-) Wanderer konzentriert.

TV Today 25/1997: Benoit Poelvoorde war als Profikiller in "Mann beißt Hund" zum Fürchten, hier mimt er als unsensibler Bergführer gekonnt das Ekelpaket. Dem Rest der Truppe gibt Regisseur Philippe Harel bei seiner leichtfüßigen Tour de Korsika Gelegenheit zu amüsanter Darstellung geläufiger Singleneurosen. Fazit: Muskelkrampf und Liebeskummer der einen ist die (Schaden-) Freude der anderen.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1997 Kinowelt © 1998 Arthaus © 1994 - 2010 Dirk Jasper