Titanic (1997)
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Screensaver
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Titanic
Titel USA: Titanic
Genre: Melodram
Farbe, USA, 1997

Kino Deutschland: 1997-01-08
Laufzeit Kino: 192 Minuten
Kinoverleih D: 20th Century Fox

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 1998-10-22
Kaufkassette: 1998-10-22
Laufzeit Video: 188 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox

DVD Deutschland: 1999-09-02
Laufzeit DVD: 188 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox


Szenenfoto Unter Tausenden von Menschen mit Wünschen für eine gute Reise mit der Titanic" hat das Schicksal zwei ausgewählt, um in ihnen eine Leidenschaft zu wecken, die ihr Leben für immer verändern wird.

Rose DeWitt Bukater, eine 17jährige Amerikanerin vom Oberdeck, die unter den strengen Regeln und Erwartungen der edwardianischen Gesellschaft leidet, verliebt sich in einen Passagier des Zwischendecks, den jungen, frei gesinnten Jack Dawson.

Nachdem er ihr die Augen geöffnet hat für die Welt außerhalb ihres goldenen Käfigs, entfaltet die verbotene Liebe von Rose und Jack einen geheimnisvollen Zauber, der bis in unsere Gegenwart hineinreicht. Nichts auf der Welt wird sie je wieder trennen, nicht einmal so Unvorstellbares wie der Untergang der Titanic.

Ebenfalls an Bord dieses schwimmenden Mikrokosmos befinden sich der Millionenerbe Cal Hockley, mit dem Rose verlobt ist, und ihre Mutter Ruth DeWitt Bukater ...


SzenenfotoDarsteller: Leonardo DiCaprio (Jack Dawson), Kate Winslet (Rose DeWitt Bukater), Billy Zane (Cal Hockley), Kathy Bates (Molly Brown), Bill Paxton (Brock Lovett), Frances Fisher (Ruth DeWitt Bukater), Gloria Stuart (Old Rose), Bernard Hill (Captain Smith), David Warner (Spicer Lovejoy), Victor Garber (Thomas Andrews), Jonathan Hyde (Bruce Ismay), Suzy Amis (Lizzy Calvert)

Regie: James Cameron

Stab: • Produzenten: James Cameron, Jon Landau für Lightstorm / 20th Century Fox / Paramount • Drehbuch: James CameronVorlage: Poster Book • Filmmusik: James Horner • Kamera: Russell Carpenter • Spezialeffekte: Robert Legato, Mark Lasoff, Thomas L. Fisher, Michael Kanfer • Ausstattung: Peter Lamont • Schnitt: Conrad Buff, James Cameron, Richard A. Harris • Kostüme: Deborah Lynn Scott • Make Up: Tina Earnshaw, Greg Cannom, Simon Thompson • Ton: Gary Rydstrom, Tom Johnson, Gary Summers, Mark Ulano • Toneffektschnitt: Tom Bellfort, Christopher Boyes • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Gerhard Heeke

Dirk Jasper FilmLexikon: James Camerons "Titanic" ist eine epische, actiongeladene Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der unglückseligen Jungfernfahrt der "R.M.S. Titanic".

film-dienst 26/1997: Trotz einer fast manischen Fixierung auf eine möglichst originalgetreue Rekonstruktion des Schiffes und seiner Interieurs sowie des gigantischen Aufwandes entstand mehr als ein Kostüm- und Katastrophenfilm: Der angenehm ruhige Rhythmus, teilweise herausragende Schauspieler sowie die kunstvolle Kameraarbeit lassen das Epos zu einer berührenden Love-Story werden.

TV Movie 01/1998: Nach 100 Minuten beginnt endlich das Inferno, und jetzt ist James Cameron ganz in seinem Element. Die spektakulär gefilmte Katastrophe lässt uns unmittelbar teilhaben an der Verzweiflung jener, die erlebten, was angeblich unmöglich war. Ein wahrer Triumph der Computertechnik.

TV Today 01/1998: Auch wenn seine Helden vielleicht einmal zu oft ums Überleben kämpfen müssen: James Cameron nutzt eine der symbolträchtigsten Katastrophen des Jahrhunderts als Hintergrund für eine der schönsten Romanzen des Jahrzehnts. Kate Winslet und Leonardo DiCaprio spielen sich wieder einmal in den Kreis der Oscar-Anwärter. Fazit: Ein emotionaler Luxusliner: Man lacht mit, man heult mit - und man friert mit.

Cinema 01/1998: Die monumentale Inszenierung eines modernen Mythos'.


Oscar ®Oscar ®

Oscar für 1997 für "Titanic" (Bester Film)
Oscar für 1997 für James Cameron (Regie)
Oscar für 1997 für Russell Carpenter (Kamera)
Oscar für 1997 für Conrad Buff, James Cameron, Richard A. Harris (Schnitt)
Oscar für 1997 für James Horner (Musik-Drama)
Oscar für 1997 für "My Heart Will Go On" (M: James Horner, T: Will Jennings, I: Celine Dion)
Oscar für 1997 für Peter Lamont (Ausstattung)
Oscar für 1997 für Deborah Lynn Scott (Kostüme)
Oscar für 1997 für Robert Legato, Mark Lasoff, Thomas L. Fisher, Michael Kanfer (Spezialeffekte)
Oscar für 1997 für Gary Rydstrom, Tom Johnson, Gary Summers, Mark Ulano (Ton)
Oscar für 1997 für Tom Bellfort, Christopher Boyes (Toneffektschnitt)

Oscar-Nominierung für 1997 für Kate Winslet (Hauptdarstellerin)
Oscar-Nominierung für 1997 für Gloria Stuart (Nebendarstellerin)
Oscar-Nominierung für 1997 für Tina Earnshaw, Greg Cannom, Simon Thompson (Make Up)


SzenenfotoBemerkungen

Die Welturaufführung fand am 3. November 1997 in Tokio, Japan, statt. Die europäische Premiere fand am 18. November 1997 in London, England, statt. Der Film hat insgesamt 200 Millionen Dollar gekostet.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper