Tom Jones - Zwischen Bett und Galgen

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Tom Jones - Zwischen Bett und Galgen
Titel England: Tom Jones
Genre: Erotik-Abenteuer
Farbe, England, 1963, FSK 18

Kino Deutschland: 1964-03-12
Laufzeit Kino: 128 Minuten
Kinoverleih D:



Szenenfoto Tom Jones ist der uneheliche Sohn einer Dienstmagd im 18. Jahrhundert. Er erlebt auf seiner Wanderschaft die Licht- und Schattenseiten seiner Epoche.

Doch Tom Jones kennt keine Hemmungen, seine Allerliebste ist Sophie, die seinen hochgeborenen Halbbruder Bill heiraten soll.

So wird sein Halbbruder zu seinem Todfeind - und nach einer Zeit der Liebesfreuden, der Intrigen und Verfolgungen wird Tom beinahe hingerichtet.

Weil aber Sophies Vater im letzten Augenblick zur Einsicht kommt, wird Tom gerettet und darf Sophie heiraten.


SzenenfotoDarsteller: Albert Finney (Tom Jones), Susannah York (Sophie Western), Hugh Griffith (Squire Western), Edith Evans (Miss Western), Joan Greenwood (Lady Bellaston), Diane Cilento (Molly), George Devine (Squire Allworthy), Joyce Redman

Regie: Tony Richardson

Stab: • Produzenten: Tony Richardson für Woodfall • Drehbuch: John Osborne • Vorlage: Roman "Tom Jones" von Henry Fielding • Filmmusik: John Addison • Kamera: Walter Lassally • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Ralph Brinton, Ted Marshall, Jocelyn Herbert, Josie MacAvin • Schnitt: Anthony Gibbs • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Der Dramatiker John Osborne bearbeitete Fieldings klassischen Schelmenroman zu einem witzigen, turbulenten und sinnenfreudigen Historien-Spektakel, das unter der Regie des "Free Cinema"-Pioniers Tony Richardson darüber hinaus zu einer intelligent unterhaltenden Parodie auf die Mechanismen des Abenteuerfilms wird.


Oscar ®Oscar ®

Oscar für 1963 für "Tom Jones - Zwischen Bett und Galgen" (Bester Film)
Oscar für 1963 für John Osborne (Drehbuch-Adaption)
Oscar für 1963 für John Addison (Musik-Original)
Oscar für 1963 für Tony Richardson (Regie)

Oscar-Nominierung für 1963 für Ralph Brinton, Ted Marshall, Jocelyn Herbert, Josie MacAvin (Ausstattung)
Oscar-Nominierung für 1963 für Albert Finney (Hauptdarsteller)
Oscar-Nominierung für 1963 für Hugh Griffith (Nebendarsteller)
Oscar-Nominierung für 1963 für Diane Cilento (Nebendarstellerin)
Oscar-Nominierung für 1963 für Edith Evans (Nebendarstellerin)
Oscar-Nominierung für 1963 für Joyce Redman (Nebendarstellerin)


Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper