Besser geht's nicht

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Besser geht's nicht
Titel USA: As Good As It Gets
Genre: Komödie
Farbe, USA, 1997, FSK 6

Kino Deutschland: 1998-02-12
Laufzeit Kino: 138 Minuten
Kinoverleih D: Columbia Tristar

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1998-09-08
Kaufkassette: 1999-03-01
Laufzeit Video: 133 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar

DVD Deutschland: 1998-11-17
Laufzeit DVD:
Anbieter: Columbia Tristar



Szenenfoto Als Melvin, ein spitzzüngiger Autor von Liebesromanen, feststellen muß, dass seine Lieblingskellnerin Carol ihren Job in seinem Stammlokal gekündigt hat, ist der ebenso sture wie unhöfliche Neurotiker nur noch von einem einzigen Gedanken besessen: er will sie finden und zurückholen, um seine gewohnte geliebte Routine nicht aufgeben zu müssen.

Aber Melvin muß bald einsehen, dass es im Leben Dinge gibt, die er nicht kontrollieren kann - und Carol scheint eins dieser Dinge zu sein ...

Szenenfoto Und dann ist da auch noch ein schwuler Künstler, der allerlei Sorgen hat. Das Schicksal dieser drei verknüpft sich miteinander aufgrund eines vierten, sehr komplizierten Charakters: Verdell, einem Hund.

Sie alle könnten ungleicher nicht sein - und haben doch eines gemeinsam: sie scheinen keine Chance auf Glück zu haben. Und genau das verbindet sie!


SzenenfotoDarsteller: Jack Nicholson (Melvin Udall), Helen Hunt (Carol), Greg Kinnear (Simon), Cuba Gooding jr. (Frank), Shirley Knight (Beverly), Skeet Ulrich (Randy), Jesse James (Spencer)

Regie: James L. Brooks

Stab: • Produzenten: James L. Brooks, Bridget Johnson, John D. Schofield, Kristi Zea für Tristar für Tristar • Drehbuch: Mark Andrus, James L. BrooksVorlage: Story von Mark Andrus • Filmmusik: Hans Zimmer • Kamera: John Bailey • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Bill Brzeski • Schnitt: Richard Marks • Kostüme: Molly Maginnis • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Ernst Corinth

Filmkritik von Gerhard Heeke

Filmkritik von Andrea Leskovec

Dirk Jasper FilmLexikon: Mit Superstar Jack Nicholson, Shootingstar Cuba Gooding jr. Und Erfolgsregisseur haben sich gleich drei Oscar-Preisträger zusammengetan, um diese witzige, romantische Geschichte zu erzählen.

film-dienst 03/1998: Eine hervorragend inszenierte Mischung aus satirischem Gesellschaftsporträt und romantischer Komödie, die nicht nur durch die Tiefe und den Witz ihrer Dialoge besticht, sondern auch qualitativ hochwertiges Schauspielerkino bietet. Als primus inter pares lotet Jack Nicholson brillant die Untiefen seiner Figur aus.

TV Today 04/1998: Alles, was eine intelligente Komödie braucht: klasse Typen, aberwitzige Dialoge und skurrile Situationen.

TV Movie 04/1998: "Besser geht's nicht" - der Titel hält, was er verspricht: Nicholson, Hunt und Kinnear spielen sich gegenseitig an die Wand und ergeben ein Trio, das einem schnell ans Herz wächst. Sarkastisch-groteske Dialoge und einige sehr ergreifende Momente lassen den Zuschauer großzügig über die arg strapazierten Appelle für Freundschaft & Familie hinwegsehen.

TV Spielfilm 04/1998: Eigentlich ist dem Titel nichts hinzuzufügen: Besser geht's nicht!

Cinema 02/1998: Grandios: Jack Nicholson.


Oscar ®Oscar ®

Oscar für 1997 für Jack Nicholson (Hauptdarsteller)
Oscar für 1997 für Helen Hunt (Hauptdarstellerin)

Oscar-Nominierung für 1997 für "Besser geht's nicht" (Bester Film)
Oscar-Nominierung für 1997 für Greg Kinnear (Nebendarsteller)
Oscar-Nominierung für 1997 für Mark Andrus, James L. Brooks (Drehbuch-Original)
Oscar-Nominierung für 1997 für Richard Marks (Schnitt) Oscar-Nominierung für 1997 für Hans Zimmer (Musik-Musical/Komödie)

Dirk Jasper FilmLexikon
© AMPAS © 1999 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper