Das Auge des Adlers

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Das Auge des Adlers
Titel Dänemark: Örnens Öje
Genre: Abenteuer
Farbe, Dänemark, Norwegen, Schweden, 1997, FSK 6

Kino Deutschland: 1998-02-26
Uraufführung: 1997-03-21
Laufzeit Kino: 89 Minuten
Kinoverleih D: Alligator

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1998-12-04
Laufzeit Video: 86 Minuten
Anbieter: VMP


Szenenfoto Er führt das Schwert bereits wie ein erfahrener Ritter. Er besitzt Mut und eine gehörige Portion Klugheit. Und er ist der Sohn des Königs. Valdemar - kaum mehr als zehn Jahre alt - ist der ganze Stolz seines Vaters, zumal es ihm und seinem Freund Aske zu verdanken ist, dass das Reich nicht doch noch an den Einäugigen und die Verräter fällt.

Die nämlich machen in einem hinterhältigen Komplott mit dem zwielichtigen Bischof Eskil gemeinsame Sache und greifen nach der Macht. An der Seite der Verräter: ein stattlicher Adler, der dem Einäugigen aus den Lüften seinen Blick leiht und die mutigen Freunde selbst in ihren besten Verstecken ausfindig macht.

Lebensgefährliche Gegner für die beiden Jungen, denen diese nur mit der Kraft zweier wirklicher Freunde begegnen können. Die Krone kann gerettet werden. Am Ende ist der König richtig stolz, auf seinen Sohn natürlich, der sich bewährt hat - und auf seine treuesten Untertanen ...


SzenenfotoDarsteller: Nijas Örnbak-Fjeldmose (Valdemar), Lasse Baunkilde (Aske), Björn Granath (Bischof), Lars Lohmann ( König), Maj Bockhahn Bjerregaard (Signe), Björn Floberg (Einäugiger Ritter), Baard Owe (Bruder Sune), Hardy Rafn (Bruder Grammaticus), Torbjörn H. Hummel (Graf Albert), Lasse Lunderskov (Fahrer), Asger Reher (Mikkelsen), Lars Knutzon (Erik Benlös), Kristian Halken (Gert Fredlös), Rasmus Haxen (Morten Dreifinger)

Regie: Peter Flinth

Stab: • Produzenten: Thomas Lydholm für Metronome / Victoria Film / Radio TV2 / Nordic Screen / Sandrew Film / Sveriges TV • Drehbuch: Nikolaj Scherfig, Peter Flinth • Vorlage: Geschichte von Bjarne O. Henriksen • Filmmusik: Sören Hyldgaard • Kamera: Eric Kress • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Niels Sejer Pedersen • Schnitt: Morten Giese • Kostüme: Manon Rasmußsen • Make Up: - • Ton: Morton Degnböl, Stig Sparre-Ulrich • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

film-dienst 04/1998: Ein für Kinder wie Erwachsene gleichermaßen spannender Ritterfilm, der vor dem Hintergrund des finsteren Mittelalters vom Wert der Freundschaft und der Erkenntnis, dass man nicht alles alleine schaffen kann, erzählt. Eindrucksvoll fotografiert und vor allem von den kleinen Darstellern überzeugend gespielt, bietet der technisch perfekte Film beste Familienunterhaltung.

SzenenfotoTV Spielfilm 05/1998: Der teuersten Kinderfilmproduktion Skandinaviens wäre der Schritt vom Festivalgeheimtip zum Publikumserfolg wirklich zu wünschen, so sehenswert sind die in wunderbaren Bildern gefilmten Abenteuer des 10jährigen Königssohns Valdemar, der sich gemeinsam mit Freund Aske rittermäßig abmühen muß, das Reich seines Vaters vor den Bösen zu retten. Adlerstark!

Cinema 03/1998: "Braveheart" für Kids - Klasse!

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1998 Alligator Film © 1998 VMP © 1994 - 2010 Dirk Jasper