Heroic Trio

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Heroic Trio
Titel Hongkong: Dongfan san xia
Genre: Action
Farbe, Hongkong, 1993

Kino Deutschland: 1998-03-05
Laufzeit Kino: 105 Minuten
Kinoverleih D: REM Rapideyemovie



Szenenfoto Hongkong im 21. Jahrhundert: Eine spektakuläre Entführungsserie hält die Stadt in Atem. Schon 18 männliche Babys sind ihr zum Opfer gefallen. Die Polizei, angeführt durch Inspektor Lau, weiß nicht mehr ein noch aus.

In seiner Not erhält Lau unerwartete Hilfe - zwei geheimnisvolle Kämpferinnen namens Wonder Woman und Thief Catcher. Dabei ist Wonder Woman niemand anderes ist als Tung, die Ehefrau von Lau, in einem Superheldenkostüm. Und Thief Catcher ist die auch offiziell für die Polizei arbeitende Privatdetektivin Chat.

Gemeinsam mit Ching, dem Invisible Girl, stellen sie sich dem Kampf mit dem ultimativen Bösen und seinem obersten Helfershelfer Kau ...


SzenenfotoDarsteller: Maggie Cheung Man Yuk (Thief Catcher / Chat), Michelle Yeoh (Invisible Girl / Ching), Anita Mui Yim Fong (Wonder Woman / Tung), Anthony Wong Chow Sun (Kau)

Regie: Johnny To Kei Fung, Ching Siu Tung

Stab: • Produzenten: - • Drehbuch: Sandy Shaw, Susanne Chan • Vorlage: - • Filmmusik: William Hu • Kamera: Poon Hang Sang, Tam Lau • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Kampf-Choreographie: Ching Siu Tung •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Da bebt der Saal (und heimlich zittert Hollywood vor Ehrfurcht): Drei weibliche Top-Stars des Hongkong-Kinos treten gemeinsam zum Kampf gegen das ultimative Böse an. Inszeniert wurde dieser so wüst-chaotische wie symbolistische Trip durch die unterbewußten hangover-Ängste von Ching Siu Tung, dem Genius hinter den "Swordsman"- und "A Chinese Ghost Story"-Filmen.

TV Today 05/1998: Furioses Action-Movie, dessen Gehalt an Selbstironie für fünf US-Kracher ausreichen würde.

Szenenfotofilm-dienst 04/1998: Ein virtuos inszeniertes, bildgewaltiges Comic-Strip-Spektakel vor dem Hintergrund einer düsteren Welt der Zukunft, die nicht minder gespenstisch wirkt als das Reich des Bösen in der Kanalisation der Stadt. Neben prüzise choreografierten Kampfszenen in fantasievollen Dekors stehen vielfache Bezüge sowohl zur chinesischen Mythologie als auch zu populären Trivialgenres.

Cinema 03/1998: Ein visueller Orkan.

TV Spielfilm 05/1998: Drei ungewöhnliche Frauen bilden das heroische Trio (...) Dazu denke man sich jede Menge Hongkong-Action, Stunts und Comic Ästhetik - fertig ist ein vergnüglicher Genremix aus Fernost, mit viel Fun & Fantasy.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1998 REM Rapideyemovie © 1994 - 2010 Dirk Jasper