Ausführlicher Inhalt zu Armageddon

Um 4.49 Uhr morgens verliert die NASA jeglichen Kontakt zu dem Space Shuttle Atlantis: Ein Meteoritenhagel zertrümmert die Raumfähre wie einen Käfer.

Wenige Stunden später trifft dieser Meteoritenhagel auf die Ostküste der USA und hat verheerende Verwüstungen in New York zur Folge. Die Katastrophe ist nur ein Vorbote: Ein Hobby-Astronom entdeckt durch sein Fernrohr einen gewaltigen Asteroiden, so groß wie Texas, der Kurs auf die Erde hält und sich unserem Planeten mit einer Geschwindigkeit von 40.000 Stundenkilometern nähert.Sein Aufprall würde nur eines bedeuten: das Ende der Menschheit!

Nur 18 Tage bleiben NASA-Chef Dan Truman (Billy Bob Thornton), um den Erdenkiller zu stoppen. Doch die üblichen Verteidigungmaßnahmen wären unweigerlich zum Scheitern verurteilt. Selbst die Sprengkraft von Nuklearraketen würde auf der Oberfläche des Erdenkillers verpuffen, ohne seine Richtung auch nur im geringsten zu verändern.

Es gibt nur eine Lösung: Ein Team von Spezialisten muß auf dem Asteroiden ein Loch von 300 Meter Tiefe bohren und in diese Öffnung einen nuklearen Sprengkopf versenken. Es bleibt ein entscheidendes Problem: Keiner der bestens ausgebildeten Spezialisten der NASA verfügt über die Fähigkeiten und das Knowhow, ein Loch von diesen Ausmaßen zu bohren. Truman weiß den Ausweg: Er will den besten Ölbohrer der Welt.

Das Rauhbein Harry S. Stamper Bruce Willis, eine Legende in der Welt des Ölbohrens, weiß noch nichts von seinem Glück, als er mit seinem besten Freund Chick (Will Patton) auf einer Plattform inmitten des Ozeans Golfbälle auf ein Greenpeace-Schiff abfeuert. Die Idylle währt nicht lange, denn Harry entdeckt nur kurz darauf seine attraktive Tochter Grace Liv Tyler, die er alleine großziehen mußte, im Bett seines jungen Freundes A.J. Ben Affleck. A.J. ist für Harry wie ein zweites Kind, aber das geht doch zu weit. Eine wilde Hatz über die Plattform beginnt, die von der Ankunft eines Militärhubschraubers jäh unterbrochen wird.

Ölbohrer sind Menschen mit einer ausgeprägten Abneigung vor Autoritäten, und so reagiert Harry auf die Bitten der NASA, er sei der einzige Mann, der die Welt retten könne, erst eimal mit Ablehnung. Schließlich bietet er seine Mitarbeit an, aber nur, wenn er von seinem eingeschworenen Topteam von Männern - neben Chick und A.J. gehören auch noch das Superhirn Rockhound Steve Buscemi, der enthusiastische Jungbohrer Oscar Choi (Owen Wilson) und das gewaltige Muskelpaket Kimsey (Keith David) dazu - begleitet werden darf. Etwas widerwillig stimmt Truman Harrys Vorschlag zu.

Nur zwölf Tage bleiben Harry und seinen Jungs, sich zu Astronauten ausbilden zu lassen. Ein burtales Regiment beginnt, unter dem selbst die toughen Ölbohrer zu ächzen haben. Gleichzeitig schweißen die brutalen Tests den wilden Haufen noch weiter zusammen, so dass sie ihr Himmelfahrtskommando als eingeschworene Clique beginnen und jeder für jeden alls tun würde, um ihn aus einer brenzligen Situation zu befreien. Ausgestattet mit der modernsten Ausrüstung und den besten Piloten des Militärs, tritt Stamper mit seinem Dreckigen Dutzend seine Reise in den Weltraum an.

Harrys Team von Rauhbeinen wird auf zwei Shuttles aufgeteilt und dort jeweils von drei professionellen Astronauten begleitet. Sollte eines der Shuttles auf der Strecke bleiben, kann hoffentlich wenigstens das zweite die Mission zu Ende bringen. An Bord des Shuttle Freedom befinden sich neben Harry Chick, Max Lennert (Ken Campbell) und Rockhound. Sie werden von dem Air Force Colonel Sharp (William Fichtner), seiner Copilotin Watts (Jessica Steen) und dem Missionsspezialisten Lt. Gruber (Grayson McCouch) beglei-tet. Im zweiten Shuttle, Independence, sitzen Colonel Davis (Marshall Teague), sein Copilot Tucker (Anthony Guidera) und ihr Missionsspezialist Lt. Halsey (Greg Collins) und die Bohrer A.J., Noonan (Clark Brolly), Bear (Michael Clark Duncan) und Oscar Choi. Beim Auftanken an einer russi-schen Raumstation stößt auch noch der Kosmonaut Lev Andropov (Peter Stormare) zu dem Trupp.

Sie sollen die Gravitation des Mondes nutzen und sich nach dem Steinschleuder-Prinzip durch einen asteroi-dentrümmerfreien Korridor auf den Erdenkiller zuschnellen lassen. Doch mit dem Anflug auf das Ziel beginnen die Probleme, die sich schnell summieren und schon bald Harrys Mission in Gefahr bringen. Und mit jeder neuen Gefahr, jeder neuen Schwierigkeit, die es in Sekundenschnelle zu lösen gilt, rückt das Ziel des Kommandos weiter in unerreichbare Ferne. Die Nerven liegen bloß, die Zeit tickt - wird es Harry und seinen Männern gelingen, Armageddon abzuwenden und wohlbehalten auf die Erde zurück-zukehren?

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Touchstone Home Entertainment © 1994 - 2010 Dirk Jasper