Martha trifft Frank, Daniel & Laurence

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Martha trifft Frank, Daniel & Laurence
Titel England/USA: Martha - Meet Frank, Daniel And Laurence
Genre: Liebeskmödie
Farbe, England, 1998, FSK 6

Kino Deutschland: 1998-08-06
Laufzeit Kino: 88 Minuten
Kinoverleih D: Universal

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1999-02-22
Kaufkassette: 1999-08-05
Laufzeit Video: 85 Minuten
Anbieter: Universal Video


Szenenfoto Paris und Venedig sind passe! In den Neunzigern ist London die Hauptstadt der Liebe! Was mit den Freunden Frank, Daniel und Laurence bewiesen werden kann!

Sie alle drei verlieben sich nämlich in der Themsestadt - Hals über Kopf! Und - ohne es zu wissen - in dieselbe Frau. Die heißt Martha, ist Amerikanerin und hat sich gerade für ihre letzten 99 Dollar ein One-Way-Flugticket in ein neues Leben besorgt.

Szenenfoto Das Ziel ihrer Reise ist zufällig die britische Hauptstadt, und dort bricht sie die Herzen der drei Männer im Akkord.

Gewöhnlich teilen die Kumpels ja so ziemlich alles - aber bei dieser Traumfrau hört die Freundschaft auf! Jeder will sie, keiner hat sie.

Und Martha selbst? Die ahnt gar nicht, in was sie da hineingeraten ist. Und als sie es merkt, fängt das Chaos erst richtig an ...


SzenenfotoDarsteller: Monica Potter (Martha), Rufus Sewell (Frank), Tom Hollander (Daniel), Joseph Fiennes (Laurence), Ray Winstone (Pedersen)

Regie: Nick Hamm

Stab: • Produzenten: Grainne Marmion für Banshee Production • Drehbuch: Peter Morgan • Vorlage: - • Musik: Ed Shearmur • Kamera: David Johnson • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Max Gottlieb • Schnitt: Michael Bradsell • Kostüme: Anna Sheppard • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper (CyberKino) Eine beschwingte, clevere Komödie mit einem jungen, unkonventionellen Schauspieler-Ensemble - mitten aus der pulsierenden Großstadtmetropole London. Ein Sommerfilm zum Händchenhalten!

film-dienst 16/1998: Romantische Komödie, die durch ihre raffinierte elliptische Erzählweise für sich einnimmt, auch wenn sie konventionellen Kinoklischees befangen bleibt und ihre Leitmotive inhaltlich nicht verankern kann. In Anlage und Atmosphäre zeugt die schön ausgedachte Liebescharade von Eigensinn und britischer Erzähltradition.

SzenenfotoCinema 8/1998: Drei Boys aus London verfallen dem Charme eines US-Girls. Kein Wunder, Monica Potter sieht aus wie Julia Roberts' jüngere Schwester.

TV Spielfilm 16/1998: Beschwingte, toll besetzte Komödie aus England, die einfach gute Laune macht!

Spiegel Kultur Extra 8/1998: Ein amüsanter Film mitten aus dem hippen London.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1998 Universal Picture © 1999 Universal Video © 1994 - 2010 Dirk Jasper