Jerry Cotton: Dynamit in grüner Seide

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Jerry Cotton: Dynamit in grüner Seide
Genre: Krimi
Farbe, Deutschland, Italien, 1968, FSK 12

Kino Deutschland: 1968-02-23
Laufzeit Kino: 89 Minuten
Kinoverleih D:

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1998-04-23
Kaufkassette: 1998-04-23
Laufzeit Video: 85 Minuten
Anbieter: Taurus


Szenenfoto "Stone" und "Dartmoor Zelle 214" - das sind die letzten Worte eines tödlich verwundeten Gangsters. Dem FBI ist bekannt, dass es sich bei "Stone" um eines der größten Verbrechersyndikate der US-Westküste handelt.

Was sich hinter "Dartmoor Zelle 214" verbirgt, ist ebenfalls bald geklärt. Der Tote teilte mit Rock Trevor eine Gefängniszelle in England. Trevor ist dem FBI als Spezialist für Alarmanlagen bekannt und wird in zwei Tagen aus dem Gefängnis entlassen.

Da man annimmt, dass Trevor mit "Stone" Verbindung aufnehmen wird, verhaftet man ihn nach seiner Entlassung unter einem fadenscheinigen Grund und schleust den FBI-Agenten Jerry Cotton an seiner Stelle in die Bande ein. Cotton bekommt bald heraus, dass die Organisation einen großen Diamantenraub plant ...


SzenenfotoDarsteller: George Nader (Jerry Cotton), Heinz Weiss (Phil Decker), Silvie Solar (Lana), Claus Holm (Butt Lancaster), Marlies Draeger (Mabel), Günther Schramm (Tackley), Karl-Heinz Fiege (Santon), Dieter Eppler (Tomasio), Käthe Haack (Mrs. Cotton), Carl Möhner (Bloom)

Regie: Harald Reinl

Stab: • Produzenten: Heinz Willig für Constantin / Allianz / Associate • Drehbuch: Rolf Schulz, Christa Stern • Vorlage: Romanserie "Jerry Cotton" • Filmmusik: Peter Thomas • Kamera: Franz X. Lederle • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Hermann Haller • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Spannender, in einigen technischen Einzelheiten unwahrscheinlicher Krimi.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1998 Taurus Video © 1994 - 2010 Dirk Jasper