Der Fänger

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Der Fänger
Titel USA: The Collector
Genre: Psychothriller
Farbe, USA, 1965, FSK 18

Kino Deutschland: 1966-02-11
Laufzeit Kino: 119 Minuten
Kinoverleih D:

Videocover
Videocover Video Deutschland: Ja
Laufzeit Video: 115 Minuten
Anbieter:


Szenenfoto Der zwanzigjährige Bankangestellte Freddie Clegg ist ein unauffälliger junger Mann, dessen einziges Hobby offenbar das Sammeln von Schmetterlingen ist. Doch eines Tages gewinnt er beim Pferde-Toto 200 000 Pfund und krempelt sein Leben völlig um: In Sussex kauft er ein einsam gelegenes Haus mit einem großen Keller.

Seit langem schon verehrt er heimlich die attraktive Kunststudentin Miranda Grey, die er nun entführt und über Monate hinweg in dem feuchten Keller gefangenhält.


SzenenfotoDarsteller: Terence Stamp (Freddie Clegg), Samantha Eggar (Miranda Grey), Mona Washbourne (Tante Annie), Maurice Dallimore (Nachbarin), David Haviland (Clerks)

Regie: William Wyler

Stab: • Produzenten: Jud Kinberg für The Collector • Drehbuch: Stanley Mann, John Kohn • Vorlage: Roman "Der Fänger" von John Fowles • Filmmusik: Maurice Jarre • Kamera: Robert L. Surtees, Robert Krasker • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Robert Swink • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Abendzeitung: William Wyler schlägt aus dieser Gänsehautstory ein Meisterstück perfekten Kinohandwerks. Fazit: Brillanter Neurosenschocker.

Lexikon des internationalen Films: Mit routinemäßiger Perfektion inszenierter Film, an den sozialen und psychologischen Problemen seiner morbiden Geschichte wenig interessiert, jedoch spannend und mit guten schauspielerischen Leistungen.


SzenenfotoOscar ®

Oscar-Nominierung für 1965 für Stanley Mann, John Kohn (Drehbuch-Adaption)
Oscar-Nominierung für 1965 für Samantha Eggar (Hauptdarstellerin)
Oscar-Nominierung für William Wyler (Regie)


SzenenfotoBemerkungen

Bei den Filmfestspielen in Cannes wurden Samantha Eggar und Terence Stamp ('Priscilla, Königin der Wüste') als beste Darsteller ausgezeichnet. Eggar erhielt außerdem einen 'Golden Globe'.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper