Die Maske des Zorro

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Die Maske des Zorro
Titel USA: The Mask Of Zorro
Genre: Abenteuer
Farbe, USA, 1998, FSK 12

Kino USA: 1998-07-24
Kino Deutschland: 1998-10-22
Kino Schweiz (D): 1998-10-16
Kino Schweiz (F): 1998-10-21
Laufzeit Kino: 139 Minuten
Kinoverleih D: Columbia Tristar

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 1999-04-07
Laufzeit Video: 132 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar

DVD Deutschland: 1999-10-14
Laufzeit DVD: 132 Minuten
Anbieter: Universal



Szenenfoto Man schreibt das Jahr 1821. Es ist die Nacht der Revolution, der Staat Alta California soll an Mexiko zurückgegeben werden. In dieser Nacht verliert Don Diego de la Vega, der Mann, der Zorro war, alles, was er liebte. Don Rafaelo Montero, Gouverneur der scheidenden Besatzungsmacht, raubt ihm seine Freiheit, seine Frau Esperanza und seine erst wenige Wochen alte Tochter Elena. Die Freiheit seines Landes muß Don Diego im Kerker erleben.

Zwei Jahrzehnte später: Don Montero kehrt triumphal aus seinem spanischen Exil zurück und schmiedet noch abenteuerliche Pläne als zuvor. De la Vega, alt aber immer noch ein Fuchs, kann aus seinem Verließ entfliehen. In einer Bar trifft er den Straßenräuber Alejandro Murrieta, der das Regime ebenso haßt wie er.

Szenenfoto Der Wunsch nach Vergeltung verbindet den noblen, weisen de la Vega und den jungen, wilden, leidenschaftlichen Banditen. Doch der alte Zorro weiß: Nur einer kann Montero aufhalten - Zorro. In Murrieta findet er seinen Nachfolger. Er wird seine Waffe sein - ein neuer Zorro!

De la Vega trainiert den jungen Wilden, lehrt ihn den Umgang mit Degen und Peitsche um sich "mit Würde zu rächen". Aber bei seinem ersten Ausflug in der Maskierung des Zorro erkennt Murrieta - es ist nicht leicht, ein Held zu sein. Doch so schnell gibt er nicht auf. Und es kommt der Tag, an dem er de la Vega besiegt.

Aus Meister und Schüler wird ein eingeschworenes Gespann. Die Zeit ist reif, eine neue Ära kann beginnen. Als die Protestrufe des neuerlich unterdrückten Volkes in Jubel umschlagen und die Rückkehr Zorros preisen, scheint de la Vega seiner Vergeltung nahe. Doch den größten Triumph hat immer noch Montero in der Hand - Elena!


SzenenfotoDarsteller: Antonio Banderas (Alejandro Murieta / Zorro), Anthony Hopkins (Don Diego de la Vega / Zorro), Catherine Zeta-Jones (Elena Montero), Stuart Wilson (Don Rafael Montero), Matt Letscher (Capitain Harrison Love)

Regie: Martin Campbell

Stab: • Produzenten: Laurie MacDonald, Doug Claybourne, David Foster für Amblin Entertainment / Tristar Pictures • Drehbuch: Randall Jahnson, John Eskow, Ted Elliot, Terry Rossio • Vorlage: - • Buch zum Film: Roman "Die Maske des Zorro" von James Luceno, nach dem Drehbuch • Bildroman 1.Auflage: • Musik: James Horner • Kamera: Phil Meheux • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Cecilia Montiel • Schnitt: Thom Noble • Kostüme: Graciela Mazon • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: Glenn Randall jr. (Koordination) •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Ernst Corinth

Filmkritik von Peter Halm

Dirk Jasper FilmLexikon: Mit "Die Maske des Zorro" inszenierte "Golden Eye"-Regisseur Martin Campbell ein mitreißendes, romantisches Abenteuer, das an Hollywoods beste Zeiten erinnert. Doch "Die Maske des Zorro" ist mehr als nur ein klassischer Mantel- und Degen-Film. Mit seiner Top-Besetzung sprüht der Film vor Witz und Eleganz und erzählt eine bewegende Geschichte voller Sühne und Sehnsucht, Liebe und Ehre, Tragödie und Triumph. Die Filmemacher haben es geschafft, die unvergessene Legende Zorro wieder zu beleben und ihn zu einem modernen Helden zu machen.

SzenenfotoBlickpunkt Film 39/1998: Im Stil klassischer Abenteuerfilme der Vierziger inszenierte Martin Campbell dieses rauschende Comeback des Texmex-Robin-Hood - ohne Konzessionen an heutige Sehgepflogenheiten. Das Ergebnis ist ein "Indiana Jones"-artiges Erlebnis voll Action, Romantik und pfiffigen Dialogen, die den Schauspielern ebenso viel Spaß machen wie dem Publikum.

film-dienst 21/1998: Unterhaltsamer Mantel- und Degenfilm, der die klassischen Muster des Genres wiederbelebt, wobei er bei einem erstklassigen Darstellerensemble - alle voran Antonio Banderas als Idealbesetzung der Titelrolle - blendend unterstützt wird.

TV Today 22/1998: Aufwendiges Mantel-und-Degen-Märchen, das nicht nur bei Banderas-Fans Stiche machen dürfte. Über zwei Stunden Säbelrasseln ist allerdings etwas zuviel.

Cinema 10/1998: Antonio Banderas fechtet als Rächer in der schwarzen Maske feurig wie nie. Und seine Herzdame Catherine Zeta-Jones lächelt locker mit.

kultur Spiegel Extra 10/1998: Zorro jr. bewährt sich aufs beste als Abenteurer und Latin Lover. Hossa!

TV Spielfilm 22/1998: Mitreißendes Mantel-und-Degan-Abenteuer - kein bißchen altmodisch.

TV Movie 22/1998: Schwungvolles Gute-Laune-Abenteuer.


SzenenfotoOscar ®

Oscar-Nominierung für 1998 für NN (Ton)
Oscar-Nominierung für 1998 für NN (Toneffektschnitt)


SzenenfotoBemerkungen

Von Mathias Metzger ist der Bildroman "Die Maske des Zorro" erschienen.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper