Ein Zwilling kommt selten allein

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Ein Zwilling kommt selten allein
Titel USA: The Parent Trap
Genre: Komödie
Farbe, USA, 1998, FSK o. A.

Kino USA: 1998-07-31
Kino Deutschland: 1998-10-15
Laufzeit Kino: 128 Minuten
Kinoverleih D: Buena Vista

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1998-04-29
Kaufkassette:
Laufzeit Video: 122 Minuten
Anbieter: Walt Disney Home Video

DVD Deutschland: 1999-05-27
Laufzeit DVD: 123 Minuten
Anbieter: Buena Vista



Szenenfoto Hallie: "Wenn deine Mutter meine Mutter ist, und dein Vater mein Vater ... Und wir beide am 11. Oktober Geburtstag haben - dann sind wir Schwestern!"

Annie: "Schwestern?!!? Hallie, wir sind Zwillinge!"

Hallie und Annie sind Zwillinge - was beide allerdings erst im Alter von elf Jahren während eines Feriencamps feststellen. Um das jeweils andere Elternteil kennenzulernen, tauschen die beiden die Rollen ...


SzenenfotoDarsteller: Lindsay Lohan (Hallie Parker / Annie James), Dennis Quaid (Nick Parker), Natasha Richardson (Elizabeth James), Lisa Ann Walter (Chessy), Elaine Hendrix (Meredith Blake), Simon Kunz (Walter), Polly Holliday (Marva Kulp sr.), Maggie Wheeler (Marva Kulp jr.), Ronnie Stevens (Großvater), Erin Mackey (Hallie / Annie-Double), Joanna Barnes (Vicki)

Regie: Nancy Meyers

Stab: • Produzenten: Charles Shyer für Walt Disney Pictures • Drehbuch: David Swift, Nancy Meyers, Charles Shyer • Vorlage: Kinderbuch "Das doppelte Lottchen" von Erich Kästner • Musik: Alan Silvestri • Kamera: Dean A. Cundey • Spezialeffekte: CIS Hollywood • Ausstattung: Dean Tavoularis • Schnitt: Stephen A. Rotter • Kostüme: Penny Rose • Make Up: Karen Blynders • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Mit "The Parent Trap" entstand die liebevolle Neuverfilmung des Klassikers aus dem Jahre 1961. Für den besonderen Charme des Remakes sorgt die junge Neuentdeckung, die sowohl Hallie als auch Annie spielt. Ihr zur Seite stehen Dennis Quaid und Natasha Richardson als Elternpaar. Nancy Meyers gibt mit dieser charmant-abenteuerlichen Familienkomödie ihr vielversprechendes Regiedebüt.

Szenenfotofilm-dienst 21/1998: Der Film zelebriert eine mondäne Welt der luxuriösen Oberflächenreize, die Kinder mehr an den Barbier-Puppen.Kult erinnern dürfte als dass er sie an die Substanz des reizvollen Stoffes heranführt.

Cinema 10/1998: Kästners doppeltes Lottchen heißt nun Hallie und Annie. Tricktechnisch geklont, verwirrt Darstellerin Lindsay Lohan Filmeltern wie Zuschauer.

SzenenfotoDie Woche 1998-10-16: Routinierte Hollywoodverfilmung von Erich Kästners "Doppeltem Lottchen": Ein Zwillingspaar, das zunächst voneinander nichts weiß, bringt seine Eltern wieder zusammen. Waren 1950 die Kinder die Hauptsache, ist es heute der Luxus ihrer Erzieher.

TV Spielfilm 21/1998: Aufgepeppter Klassiker mit Witz, Tempo und sympathischen Darstellern.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1998 Buena Vista © 1998 Walt Disney Home Video © 1994 - 2010 Dirk Jasper