Small Soldiers

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Small Soldiers
Titel USA: Small Soldiers
Genre: Action
Farbe, USA, 1998, FSK 12

Kino USA: 1998-07-10
Kino Deutschland: 1998-10-15
Laufzeit Kino: 110 Minuten
Kinoverleih D: UIP

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 1999-04-15
Kaufkassette: 1999-04-22
Laufzeit Video: 105 Minuten
Anbieter: CIC

DVD Deutschland: 2001-03-01
Laufzeit DVD: 106 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar



Sie können hier aus dem Film eine Explosion herunterladen, der sich ausgezeichnet als Windows-Fehlermeldung eignet! (Dateiformat AU, 45 KB)

Szenenfoto In der kleinen Provinzstadt Winslow Corners in Ohio geht das Leben seinen ganz normalen, gemächlichen Gang. Die Menschen sind freundlich, alles ist friedlich. "Action"? Das steht hier lediglich auf der Verpackung von Plastikfiguren. Nur Spielzeug. Wirklich nur Spielzeug?

Ein außer Kontrolle geratenes Computer-System läßt die scheinbar leblosen Minifiguren plötzlich zur Gefahr für die verschlafene Vorstadt werden. Die Typen sind zwar ziemlich klein, aber sie schießen scharf!

Szenenfoto Besonders heimtückisch ist die schwerbewaffnete "Commando Elite" - denn für diese kleinen Figuren ist alles andere nur Spielzeug, einschließlich der ahnungslosen Einwohner von Winslow Corners. Pech für die Provinzmenschen, dass sie zu den unfreiwilligen Alliierten der "Gorgonites" werden, den Spielzeug-Erzfeinden der "Commandos".

So martialisch die "Gorgonites" auch aussehen, sind sie vollkommen friedliebend und wollen sich vor ihren Gegnern nur lange genug verstecken, bis sie die geheime Insel von Gorgon gefunden haben. Der "Commando Elite" hingegen liegt weniger am Frieden. Sie ist auf Kämpfen programmiert. Und: sie macht keine Gefangenen.


SzenenfotoDarsteller: Kirsten Dunst (Christy Fimple), Gregory Smith (Alan Abernathy), Jay Mohr (Larry Benson), Phil Hartman (Phil Fimple), Kevin Dunn (Stuart Abernathy), David Cross (Irwin Wayfair), Ann Magnuson (Irene Abernathy), Denis Leary (Gil Mars), Dick Miller (Joe), Wendy Schaal (Marion Fimple), Robert Picardo (Computertechniker), Christina Ricci (Gwendy Doll), Sarah Michelle Gellar

Regie: Joe Dante

Stab: • Produzenten: Michael Finnell, Colin Wilson für DreamWorks • Drehbuch: Gavin Scott, Adam Rifkin, Ted Elliott, Terry Rossio • Vorlage: - • Buch zum Film: "Small Soldiers - Geheimakte" • Musik: Jerry Goldsmith oder Soundtrack • Kamera: Jamie Anderson • Spezialeffekte: Stan Winston, Industrial Light & Magic • Ausstattung: William Sandell • Schnitt: Marshall Harvey • Kostüme: Carole Brown-James • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Ernst Corinth

Filmkritik von Gerhard Heeke

Dirk Jasper FilmLexikon: "Gremlins"-Macher Joe Dante inszenierte dieses mit raffinierten Spezialeffekten und Computer-Animation gespickte Action-Spektakel. Für die Perfektion der Illusion sorgten der vierfache Oscar-Gewinner Stan Winston ("Jurassic Park") und die Effekt-Spezialisten von Industrial Light & Magic.

SzenenfotoDie Woche 1997-10-16: "Gremlins"-Regisseur Joe Dante variiert erneut sein Lieblingsthema: Diesmal gerät Action-Spielzeug dank implantierter Militärchips brutal außer Kontrolle. Lustig, subversiv - und natürlich mit eigener Action-Spielzeug-Serie.

Cinema 10/1998: In "Jurassic Park" gerieten Dinos außer Kontrolle, hier sind's Spielzeug-Soldaten. Eine Spielberg-Produktion, von "Gremlins"-Regisseur Joe Dante gewohnt anarchisch inszeniert.

film-dienst 21/1998: Eine liebevoll animierte Satire auf militaristisches Gebahren, rasant inszeniert und voller komischer Einfälle.

TV Spielfilm 21/1998: Der Krieg in Spielzeugladen ist zwar streckenweise amüsant, doch letztlich enttäuschend.

TV Movie 21/1998: Buntes Knallbonbon mit blassen Charakteren.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1998 UIP © 1999 CIC © 1994 - 2010 Dirk Jasper