Perdita Durango

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Perdita Durango
Titel Spanien: Perdita Durango
Genre: Action
Farbe, Spanien, 1998

Kino Deutschland: 1998-10-29
Laufzeit Kino: 128 Minuten
Kinoverleih D: Advanced

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: ja
Kaufkassette: 2000-01-24
Laufzeit Video: 124 Minuten
Anbieter: BMG

DVD Deutschland: 2001-03-22
Laufzeit DVD: 124 Minuten
Anbieter: e-m-s entertainment



Szenenfoto Es ist animalische Anziehung auf den ersten Blick: Perdita Durango und Romeo Dolorosa treffen sich an der Grenze zwischen Mexiko und Texas.

Perdita, eine starke Frau ohne Skrupel, kidnappt mit ihrem Macho-Lover, dem coolen Killer Romero, ein braves junges Yankee-Pärchen und nehmen es mit auf ihre apokalyptische Reise ohne Wiederkehr in die Einbahnstraße des amerikanischen Traums.

Verfolgt von der Polizei und den Schergen eines skrupellosen Gangsterbosses nehmen sie mit einem gestohlenen Lastwagen, der eine unheimliche Fracht geladen hat, Kurs auf das Sündenbabel Las Vegas. Dort sollen alle offenen Rechnungen beglichen werden ...


SzenenfotoDarsteller: Rosie Perez (Perdita Durango), Javier Bardem (Romeo Dolorosa), Aimee Graham (Estelle), Harley Cross (Duane), James Gandolfini (Woody Dumas), Screamin' Jay Hawkins (Adolfo), Don Stroud (Marcello "Mad Eyes" Santos), Carlos Bardem (Reggie), Santiago Segura (Shorty Dee), Harry Porter (Sheriff Ford), Carlos Arau (Deputy Phillips), Alex Cox (Doyle)

Regie: Alex de la Iglesia

Stab: • Produzenten: Andres Vicente Gomez • Drehbuch: David Trueba, Jorge Guerricaechevarria, Alex de la Iglesia • Vorlage: Roman "Perdita Durango" von Barry Gifford, auch als Comicbuch erschienen • Musik: Simon Boswell • Kamera: Flavio Martinez Labiano • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Jose Luis Arrizabalaga, Biaffra • Schnitt: - • Kostüme: Mariestela Fernandez • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Ein explosiver Cocktail aus Humor, Sex und Action, ein Film voll Zorn und Leidenschaft. Nichts für schwache Gemüter, aber für tapfere Herzen.

film-dienst 22/1998: Verfilmung eines Romans von Barry Gifford voller besinnungsloser Brutalität und Gewaltphantasien.

TV Today 22/1998: Zwei coole Typen, wilde Schießereien und abgetrennte Glieder machen noch keinen Tarantino.

SzenenfotoTV Movie 22/1998: Mexiko-Machos und 1a-Splatter-Humor.

Cinema 11/1998: Die Idiotie des Jahres.


SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© 1998 Advanced © 1999 BMG © 1994 - 2010 Dirk Jasper