Ronin

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Ausführlicher Inhalt

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Ronin
Titel USA: Ronin
Genre: Action-Thriller
Farbe, USA, 1998

Kino Deutschland: 1998-12-03
Kino USA: 1998-09-25
Laufzeit Kino: 118 Minuten
Kinoverleih D: UIP

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 1999-07-16
Kaufkassette: 2000-02-01
Laufzeit Video: 116 Minuten
Anbieter: Warner Bros.

DVD Deutschland: 2000-02-01
Laufzeit DVD: 117 Minuten
Anbieter: MGM



Szenenfoto Sechs Fremde, sechs Spezialisten. Ihr Metier: Waffen, Überwachung, verdeckte Operation und Gewalt, wenn es sein muß. Keiner kennt den anderen und dessen Beweggründe.

Gemeinsam sollen sie einen brisanten Job erledigen: einen Koffer "übernehmen", dessen Inhalt die Russen, die IRA und noch mindestens ein halbes Dutzend weiterer Gruppierungen interessiert.

Szenenfoto Ihr Plan ist raffiniert und genial. Am Ende einer wahnwitzigen Verfolgungsjagd durch die engen Gassen Nizzas halten sie das Objekt ihres Auftrages in den Händen - aber nur, um festzustellen, dass sie übel ausgetrickst worden sind.

Und danach beginnt das eigentliche Spiel, in dem nach und nach Tarnungen aufgegeben werden, Loyalität und Integrität nichts mehr zählen und ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel anläuft.


SzenenfotoDarsteller: Robert de Niro (Sam), Jean Reno (Vincent), Natascha McElhone (Deirdre), Stellan Skarsgard (Gregor), Sean Bean (Spence), Skipp Sudduth (Larry), Michael Lonsdale (Jean-Pierre), Jonathan Pryce (Seamus), Katarina Witt (Natacha Kirilova)

Regie: John Frankenheimer

Stab: • Produzenten: Frank Mancuso jr. für United Artists • Drehbuch: J. D. Zeik, Richard Weisz • Vorlage: Story von J. D. Zeik • Musik: Elia Cmiral • Kamera: Robert Fraisse • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Michael Z. Haman • Schnitt: Tony Gibbs • Kostüme: May Routh • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Peter Halm

Dirk Jasper FilmLexikon: Action-Altmeister John Frankenheimer gelang mit dieser atemberaubenden Story ein ungemein physischer Action-Thriller, in dem eine absolute Top-Besetzung glänzt.

film-dienst 24/1998: Die Handlung ist nicht immer ganz logisch und durchschaubar, dennoch bietet der Film insgesamt spannende Genreunterhandlung.

SzenenfotoTV Today 25/1998: Trotz kleiner Mängel: "Ronin" ist das intelligente und subtile Gegenstück zum üblichen Stallone- und Willis-Gedröhn.

kultur Spiegel 12/1998: Die Charaktere sind stimmig besetzt, besonders die Altkräfte Robert De Niro und Jean Reno begeistern. Selten hat ein Amerikaner Frankreich schöner in Szene gesetzt.

TV Spielfilm 25/1998: Seelenloses Action-Feuerwerk mit mehr Schein als Sein. Die Stars verkaufen sich unter Wert.

SzenenfotoCinema 12/1998: Jean Reno und Robert de Niro glänzen in John Frankenheimers wohltuend altmodischem, auf den Punkt inszenierten Politreißer.

TV Movie 25/1998: De Niro & Reno - ein echtes Dream-Team!

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1998 UIP © 1999 Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper