Hongkong Love Affair

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen • Interview mit Maggie Cheung • Interview mit dem Regisseur Peter Chan •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Hongkong Love Affair
Titel Hongkong: Tian Mi Mi
Genre: Lovestory
Farbe, Hongkong, 1996

Kino Deutschland: 1998-12-03
Laufzeit Kino: 115 Minuten
Kinoverleih D: Pegasos



Szenenfoto Hongkong 1986: Für zahllose Einwanderer aus allen Teilen Chinas verkörpert die Metropole den Traum vom anderen Leben. Auch Jun und Qiao kommen nach Hongkong, um hier ihr Glück zu suchen. Der schüchterne Jun bewegt sich noch recht unsicher in dieser für ihn so neuen, faszinierenden Welt. Die ehrgeizige, burschikose Qiao, die ihre Unsicherheit am liebsten hinter starken Sprüchen verbirgt, hat mit der Anpassung weniger Probleme und findet schnell einen Job in einem Schnellrestaurant.

Als sich ihre Wege kreuzen, ist Jun hingerissen von Qiaos Intelligenz und Weltgewandtheit. Qiao wiederum schätzt Jun als einzigen wahren Freund in der fremden Stadt. Trotz ihrer grundverschiedenen Charaktere verbindet sie ihre Begeisterung für die legendäre Sängerin Teresa Teng, die in den 70er und 80er Jahren ganz China in ihren Bann zog.

Zunehmend entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen Jun und Qiao. Und es passiert, was eigentlich nicht passieren sollte - sie verbringen leidenschaftliche Liebesnächte. Doch bald merken sie, dass sie zu weit gegangen sind. So trennen sich ihre Wege. Jahre später führt sie der Zufall in New York wieder zusammen ...


SzenenfotoDarsteller: Maggie Cheung (Li Qiao), Leon Lai (Li Xiao-jun), Eric Tsang (Pow), Kristy Yeung (Fang Xiao-ting), Christopher Doyle (Jeremy), Joseph Cheung (Restaurantbesitzer), Irene Tsu (Tante Rosie), Ting Yu (George), Michelle Gebriel (Prostituierte)

Regie: Peter Chan

Stab: • Produzenten: Peter Chan für United Filmmakers Organisation • Drehbuch: Ivy Ho • Vorlage: - • Filmmusik: Chau Tsang-hei • Kamera: Jingle Ma • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Yee Chung-man • Schnitt: Chan Kei-hop, Kwong Chi-leung • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: "Hongkong Love Affair" ist vor allem eine zauberhafte, aufregend schöne Liebesgeschichte und erzählt ganz nebenbei ohne große Worte von der Politik des Alltags, von den Hoffnungen und den Illusionen der Einwanderer.

Die Woche 04.11.1998: Eine Spielfilmstudie über das Hongkong der 80er Jahre, erzählt anhand der Liebesgeschichte zweier völlig unterschiedlicher chinesischer Einwanderer.

Cinema 12/1998: Wenn eine Love-Story so schön wie hier das überwältigendste aller Gefühle schildert, bleibt das unschöne Déjà-vu-Gefühl aus.


SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© 1998 Pegasos © 1994 - 2010 Dirk Jasper