Psycho (1998)

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen • Trailer zu diesem Film (MOV-Datei, 6,3 MB) • US-Filmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Psycho (1998)
Titel USA: Psycho (1998)
Genre: Thriller
Farbe, USA, 1998, FSK 12

Kino Deutschland: 1999-01-07
Kino USA: 1998-12-04
Laufzeit Kino: 103 Minuten
Kinoverleih D: UIP

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 1999-08-12
Kaufkassette: 2000-03-27
Laufzeit Video: 104 Minuten
Anbieter: Universal Video

DVD Deutschland: 1999-09-02
Laufzeit DVD: 100 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar



Szenenfoto Norman Bates führt mit seiner Mutter das "Bates Motel", ein heruntergekommenes Anwesen, das nur wenige Gäste beherbergt.

Eines Tages kommt die junge Marion Crane, die nach einer Unterschlagung von 400.000 Dollar auf der Flucht ist, in das Motel, um zu übernachten. Um sich nach der langen Fahrt zu erfrischen, steigt sie unter die Dusche. Es sollte die letzte Dusche ihres Lebens werden.

Norman findet Marion in einer Blutlache, neben ihrer Leiche liegt ein großes Messer. Voller Entsetzen beseitigt er die Leiche und geht dann die Stufen zum Wohnhaus hinauf, in dem er mit seiner Mutter lebt.

Hier folgt ein heftiger Wortwechsel zwischen Mutter und Sohn. Und dann beginnt ein Alptraum ...


SzenenfotoDarsteller: Vince Vaughn (Norman Bates), Anne Heche (Marion Crane), Julianne Moore (Lila Crane), Viggo Mortensen (Sam Loomis), William H. Macy (Milton Arbogast), Robert Forster (Dr. Simon), Philip Baker Hall (Sheriff Chambers), Anne Haney (Mrs. Chambers), Chad Everett (Tom Cassidy), Rance Howard (Mr. Lowery), Rita Wilson (Caroline)

Regie: Gus Van Sant

Stab: • Produzenten: Brian Gazer, Gus Van Sant • Drehbuch: Joseph Stefano • Vorlage: Roman "Psycho" von Robert Bloch • Roman zum Film: "Psycho" von Robert Bloch • Musik: Bernard Herrmann • Kamera: Chris Doyle • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Tom Foden • Schnitt: Amy Duddleston • Kostüme: Beatrix Aruna Pasztor • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Ernst Corinth

Filmkritik von Peter Halm

film-dienst 01/1999: Eine Neuverfilmung von Alfred Hitchcocks gleichnamigem Thriller aus dem Jahr 1960. Das Konzept, der Vorlage Einstellung für Einstellung zu folgen, scheitert ebenso wie die gelegentlichen Versuche, der Story dennoch "modernisierende" Lichter aufzusetzen. Eine sinnlose Verschwendung von Talent und Geld.

SzenenfotoTV Today 01/1999: Gus Van Sant ("Good Will Hunting") wäre es kaum gelungen, Aufmerksamkeit zu erregen, wenn er das Original nicht Einstellung für Einstellung kopiert hätte. dass Regisseur sich trotzdem alle möglichen Freiheiten leistet, bricht ihm künstlerisch das Genick. Die Schauspieler, allen voran Vince Vaughn als Norman Bates und Anne Heche als Duschopfer Marion, tragen an dem Desaster die geringste Schuld. ein zynischer Gag, der nach hinten losgeht.

SzenenfotoTV direkt 01/1999: Hitchcock-Puristen werden den Streifen verreißen, für alle anderen bietet er spannenden Nervenkitzel.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper