Jack Frost

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Jack Frost
Titel USA: Jack Frost
Genre: Fantasy-Abenteuer
Farbe, USA, 1998, FSK o. A.

Kino Deutschland: 1999-02-25
Kino USA: 1998-12-18
Laufzeit Kino: 101 Minuten
Kinoverleih D: Warner Bros.

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 1999-10-08
Kaufkassette: 1999-11-25
Laufzeit Video: 97 Minuten
Anbieter: Warner Bros.

DVD Deutschland: 1999-11-29
Laufzeit DVD: 97 Minuten
Anbieter: Warner Bros.



Szenenfoto Endlich steht Jack Frost kurz davor, seinen Traum zu verwirklichen: Sein Durchbruch als Bandleader ist nach Jahren harter Arbeit in greifbare Nähe gerückt. Doch die Leidenschaft fordert ihren Preis - viele Tage und Nächte schlägt er sich um die Ohren, die er normalerweise mit seiner Frau Gabby und seinem Sohn Charlie verbringen würde.

Gerade hat er sich ernsthaft vorgenommen, nicht mehr vorrangig an die Karriere zu denken, da macht ein Verkehrsunfall seinem Leben ein Ende. Doch ein Jahr später darf Jack auf die Erde zurückkehren. Er bekommt eine zweite Chance - als Schneemann!

Was Sohn Charlie nie zu träumen gewagt hätte: Jack ist ein echt cooler Typ - unter Null, genau genommen ...


SzenenfotoDarsteller: Michael Keaton (Jack Frost), Kelly Preston (Gabby Frost), Joseph Cross (Charlie Frost), Mark Addy (Mac MacArthur), Andy Lawrence (Tuck Gronic), Eli Marienthal (Spencer), Will Rothhaar (Dennis), Mika Boorem (Natalie), Benjamin Brock (Alexander), Taylor Handley (Rory Buck)

Regie: Troy Miller

Stab: • Produzenten: Mark Canton, Irving Azoff für Azoff Entertainment / Canton Company • Drehbuch: Mark Steven Johnson, Steve Bloom, Jonathan Roberts, Jeff Cesario • Vorlage: Story von Mark Steven Johnson • Musik: Trevor Rabin • Kamera: Laszlo Kovacs • Spezialeffekte: Joe Letteri • Ausstattung: Mayne Berke • Schnitt: Lawrence Jordan • Kostüme: Sarah Edwards • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: Buddy Joe Hooker (Koordination), Bruce Lanoil (Koordination) •


SzenenfotoFilmkritiken

film dienst 04/1999: Ein schablonenhaft entwickelter Familienfilm, dem es an Phantasie und Leichtigkeit mangelt und der sich in pathetischen Gefühlsduseleien verliert.

TV Spielfilm 05/1999: Arg kitschiger Familienfilm mit gutgemeinter, aber eher banaler Message. Cool ist anders.

Cinema 03/1999: Es weihnachtet sehr: Michael Keaton kommt als Schneemann mit zwei Monaten Verspätung in unsere Kinos.


SzenenfotoOscar ®



SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper