Babar - Der König der Elefanten

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Babar - Der König der Elefanten
Genre: Zeichentrickfilm
Farbe, Deutschland, Kanada, Frankreich, 1999

Kino Deutschland: 1999-05-20
Laufzeit Kino: 80 Minuten
Kinoverleih D: Advanced Film



Szenenfoto Es ist der Schock über den plötzlichen Tod seiner Mutter, der den kleinen Dickhäuter Babar in eine große Stadt treibt, wo er Lesen, Rechnen, gutes Benehmen und auch Auto fahren lernt. Mit seinen vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen kehrt ere zwei Jahre später in den Dschungel zurück und schafft es, mit Mut und List dem Säbelrasseln der bedrohlichen Nashörner ein Ende zu setzen.

Nachdem Babar mit den ehemaligen Gegnern Frieden geschlossen hat, wird er zum König der Elefanten gewählt. Und schon bald kann er seinen großen Traum von einer gewaltfreien Stadt der Elefanten verwirklichen: eine Stadt, in der die Worte Familie und Freundschaft an erster Stelle stehen.


SzenenfotoSynchronsprecher: Rolf Becker (König Babar), Rafael van Overstraaten (Kleiner Babar), Marietta Meade (Königin Celeste), Annika Köhler (Kleine Celeste), Edith Schneider (Madame), Bettina Kenter (Babars Mutter), Jochen Striebeck (Cornelius), Kai Taschner, Wolfgang Hess sr., Ulrich Frank, Ilona Grandke, Ezra Dottequis

Regie: Raymond Jafelice, Albert Hanan Kaminski, Arpad Szabo

Stab: • Produzenten: Peter Völkle, Michael Hirsh, Patrick Loubert, Robert Rea, Clifford Ross, Clive Smith für TMO Loonland / Nelvana / Home Made Movies / Ellipse Animation • Drehbuch: Raymond Jafelice, Peter Saunder • Vorlage: Kinderbücher von Jean de Brunhoff, Laurent de Brunhoff • Filmmusik: Great Big Music • Kamera: - • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Karen Larie, Noda Tsamardos • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: "Babar - Der König der Elefanten" ist eine warmherzige, märchenhafte "education humaine" mit fröhlichem Charme, liebevollen erzählerischen wie zeichnerischen Details und großen, einfachen Gefühlen. In diesem starken Unterhaltungspotential von Babar schwingt der beachtliche pädagogische Gehalt wie beiläufig mit.

TV Today 11/1999: Jean de Brunhoffs gutherziger Elefantenkönig im grünen Anzug ist seit Jahrzehnten ein Klassiker der Kinderliteratur. Regisseur Raymond Jafelice schuf auch die TV-Trickserien "Barbar" und "Ewoks". Eine fröhlich-charmante, allerdings etwas langatmige Geschichte für ein ganz junges Publikum.

Rheinzeitung 99-05-19: Zehn Jahre nach dem ersten "Babar"-Zeichentrickfilm von 1989 kommt jetzt ein neuer Streifen über den Elefanten ins Kino.Die in den kanadischenStudios Nelvana entstandene Geschichte "Babar - König der Elefnten" ist klassisch gezeichnet.


SzenenfotoBemerkungen

Der Film wurde in den TMO-Studios in München und Budapest gezeichnet.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 Advanded Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper